Untersuchungsausschuss: Yahoo durchleuchtet Chef wegen falschen Titels

Verfasst von ictk am 09.05.2012 - 05:53

Für den erst zu Jahresbeginn angetretenen Yahoo-Chef Scott Thompson wird es langsam eng. Nachdem ein Hedgefonds-Manager aufgedeckt hatte, dass Thompsons Lebenslauf geschönt war, hat der Verwaltungsrat des Internetkonzerns nun einen Untersuchungsausschuss installiert.

Das Komitee soll zum einen den akademischen Werdegang von Thompson gründlich überprüfen und zum anderen aufklären, wie bei seiner Verpflichtung unentdeckt bleiben konnte, dass er nicht wie behauptet einen Bachelor in Computerwissenschaften hat.

Dem Verwaltungsrat sei die Dringlichkeit der Angelegenheit bewusst, erklärte Yahoo gestern. Es ist das erste Mal, dass sich das oberste Konzerngremium öffentlich zu der Affäre äussert, die in der vergangenen Woche ins Rollen gekommen war. Bislang hatte sich nur die Presseabteilung zu Wort gemeldet und in einer ersten Reaktion von einem „unbeabsichtigten Fehler“ gesprochen. Sowohl in der Biographie Thompsons bei Yahoo als auch bei seinem früheren Arbeitgeber Ebay war der Abschluss in Computerwissenschaften aufgetaucht.