Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 12:12

Der US-Online-Versandhandelsriese Amazon mit Sitz in Seattle tritt immer mehr in Konkurrenz zu klassischen Paketzustelldiensten wie UPS und Fedex. Berichten von Insiderkreisen zufolge will Amazon nämlich künftig einen grösseren Teil der Auslieferungen in Eigenregie durchführen. So habe der Konzern aus dem Bundesstaat Washington heimlich Fahrer angeworben.

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 09:53

Der IT-Riese Apple mit Sitz im kalifornischen Cupertino erhält in seiner Kraftprobe mit US-Behörden um die Entsperrung von iPhones moralischen Beistand aus den Chefetagen von Google und Whatsapp. Google-Chef Sundar Pichai warnte, die Forderung an ein Unternehmen, das Hacken von Geräten und Daten seiner Kunden zu ermöglichen, "könnte ein besorgniserregender Präzedenzfall werden" und die Privatsphäre von Nutzern verletzen.

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 08:41

Die auf IT-Service und Lösungen ausgerichtete Dimension Data Schweiz mit Sitzen in Crissier und Wallisellen hat mit der 33-jährigen Katrina Lancaster eine neue HR-Managerin als Verantwortliche für den Personalbereich unter Vertrag genommen.

Verfasst von Florian Meyer/ETHnews am 18.02.2016 - 08:31

Ende 2015 gegründet, führt das Turing Centre der ETH Zürich Forschende und Studierende aus Natur-, Ingenieur- und Geisteswissenschaften zusammen. Im Interview legen der Leiter Giovanni Sommaruga und die Co-Leiter Diane Proudfoot und Jack Copeland dar, wie das Zentrum die freie Grundlagenforschung anregt und was "Kind-Maschinen" damit zu tun haben.

Verfasst von Fügemann/pte am 18.02.2016 - 08:01

Weltweit nutzen bereits eine Million Anwender die kostenpflichtige E-Learning-Plattform für webbasiertes Lernen verschiedener Sprachen, Babbel. Das hat das 2007 gegründete Unternehmen aus Berlin im Zuge der erstmaligen Veröffentlichung der Nutzerzahlen mitgeteilt. Danach verzeichnet das ehemalige Start-up täglich bis zu 120.000 Downloads seiner App.

Verfasst von Lasse Andresen am 18.02.2016 - 07:49

Von Smartphones und Tablets bis hin zu Kühlschränken und Glühlampen: Fast jede Art von Gerät besitzt heute irgendeine Form der Online-Anbindung, um unser Leben einfacher und effizienter zu machen. Während die IoT-Revolution (Internet of Things) in den vergangenen Jahren rasant an Fahrt aufgenommen hat, bringt die Tatsache, dass IoT-Geräte normalerweise nicht untereinander kommunizieren, erheblichen Einschränkungen.

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 07:35

Dem Eidgenössischen Datenschützer ist der neue Swiss Pass der SBB ein Dorn im Auge. In einem ausführlichen Bericht fordert er die Bundesbahnen und den Branchenverband VöV dazu auf, die Daten, die bei der digitalen Billettkontrolle gespeichert werden, wieder zu löschen.

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 07:22

Der serbelnde Internet-Pionier Yahoo mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale stellt sieben seiner elf Digitalmagazine ein. Betroffen seien Yahoo Food, Yahoo Health und Yahoo Parenting sowie Yahoo Makers, Yahoo Travel, Yahoo Autos und Yahoo Real Estate, liess Chefredakteurin Martha Nelson im zum Konzern gehörenden Blog Tumblr verlauten. "Wir wollen uns auf die vier erfolgreichsten Bereiche konzentrieren - News, Sport, Finanzen und Lifestyle," betont sie.

Verfasst von redaktion am 18.02.2016 - 05:47

Die italienische Unicredit investiert 50 Mio. Euro in Online-Banking. Das Institut startet ab 2017 mit "Buddybank", einer digitalen Bank, die lediglich per Smartphone zugänglich ist. Die Gewinnschwelle soll im dritten Jahr nach dem Start mit 300.000 Kunden erreicht werden. Hauptquartier der "Buddybank", die noch das grüne Licht der italienischen Notenbank und der EZB erhalten muss, ist Mailand. Niederlassungen sollen in Europa, in den USA und in den Afrika folgen.

Verfasst von redaktion am 18.02.2016 - 05:44

In Deutschland setzen laut einer Studie vor allem Versicherungen und die Automobilindustrie auf die intelligente Analyse von grossen Datenmengen. Damit gehörten sie zu dem Vorreitern beim sogenannten "Big Data". Die Auswertung grosser Datenmengen aus verschiedenen Quellen gehört zu den zentralen Trends der IT-Branche. Unternehmen erhoffen sich davon unter anderem die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und eine bessere Analyse von Marktchancen und Kundenverhalten.