PROMO LINKS
Steigendes Sicherheitsrisiko durch M2M-Kommunikation

Das "Internet der Dinge" ist unaufhaltsam im Vormarsch. Mit der Vielzahl vernetzter Geräte steigt aber auch das Sicherheitsrisiko

PROMO MITTE
IBeacon: Simple Technologie mit Potenzial

Seit Apple iBeacon 2013 das erste Mal erwähnte, schickt sich diese Technologie an, immer mehr Bereiche der mobilen Welt zu erobern

PROMO RECHTS
Cloud im Gespräch (3): Denken der Anbieter als grösste Herausforderung für Cloud

Interview mit Franz Grüter, CEO und VR-Präsident von Green

MVC übernimmt Schweizer Video- und Telefonkonferenzspezialistin Symetria

Bild: MVC

Die vor 15 Jahren von Georges Leuenberger gegründete Video- und Telefonkonferenz-Spezialistin Symetria mit Sitz in Tagelswangen ist in neuen Händen. Die deutsche Mobile Videocommunication (MVC) hat sämtliche Firmenanteile von Symetria übernommen. Sämtliche Mitarbeiter der Symetria sollen weiterhin im Unternehmen tätig bleiben, heiss es in einem heute veröffentlichten Communiqué dazu.


Firefox für Windows bekommt neue Oberfläche

Firefox für Windows bekommt neue Oberfläche

Ende 2012 hat Microsoft mit Windows 8 eine neue Version seines Betriebssystems vorgestellt, deren herausragendes - und viel diskutiertes - Merkmal eine vollständig neu gestaltete Oberfläche ist. Seitdem versucht man DrittentwicklerInnen dazu zu bringen, ihre Anwendungen dem neuen UI-Stil anzupassen - bislang mit eher gemischtem Erfolg.


Kapsch Trafficcom weiter in roten Zahlen

Kapsch Trafficcom weiter in roten Zahlen

Kapsch Trafficcom hat es im ersten Quartal 2013/14 unter dem Strich nicht aus den roten Zahlen geschafft und verfehlte die Analysten-Erwartungen deutlich. Der Wiener Mautspezialist steigerte den Umsatz um 14 Prozent auf 121,4 Million Euro. Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) hatten einen Umsatzzuwachs von 33 Prozent erwartet.


Aus für Yahoos E-Mail-Service in China

Aus für Yahoos E-Mail-Service in China

Das amerikanische Internet-Portal Yahoo hat seinen E-Mail-Service in China geschlossen, wie das Unternehmen auf seiner Log-in-Seite mitteilt. Stattdessen empfiehlt das Unternehmen seinen Nutzern, auf den Alibaba-Service Alimail umzuziehen, wie der Branchendienst Techcrunch berichtet.


Apple arbeitet an neuem "Kinder" App Store

Apple arbeitet an neuem "Kinder" App Store

Dass Kinder immer wichtiger für den Kauf neuer mobiler Geräte werden, demonstriert Apple durch die Entwicklungsarbeiten für das neue Betriebssystem iOS 7. Neben den Design Änderungen arbeitet die iPhone-Erfinderin dabei auch an einer neuen "Kinder"-Kategorie für den App Store.


Kalifornischer Senat will Veröffentlichung intimer "Rache-Videos" unter Strafe stellen

Bild: Wikipedia

Mit einem neuen Gesetz will der kalifornische Senat gegen das wachsende Internet-Phänomen der "Rachepornos" vorgehen. Dabei handelt es sich um das Online-Stellen sehr intimer Fotos oder Videos von Ex-Partnern mit dem Ziel, diese blosszustellen. Das Gesetz wurde vergangenen Mittwoch vom kalifornischen Senat angenommen.


Elektronikwaren in der Schweiz günstiger als im benachbarten Ausland

Elektronikwaren in der Schweiz günstiger als im benachbarten Ausland

Die Schweiz ist zwar eine Hochpreisinsel - allerdings nicht bei Elektronikprodukten. Diese sind nämlich in Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien zwischen 2 und 32 Prozent teurer.


Schwachstellen in Echtzeit identifizieren

Schwachstellen in Echtzeit identifizieren

Der IT-Riese IBM hat eine neue, integrierte Security-Intelligence-Lösung angekündigt, die Organisationen dabei helfen soll, zentrale Sicherheitsschwachstellen in Echtzeit zu identifizieren und gleichzeitig die Gesamtkosten im Security-Betrieb zu senken.


Chinesische Regierung nimmt IBM, Oracle und EMC genauer in Augenschein

IBM gehört zu den Firmen, die von der chinesischen Regierung genauer unter die Lupe genommen werden

Das chinesische Ministry of Public Security will die US-amerikanischen IT-Dienstleister und Softwarekonzerne IBM, Oracle und EMC überprüfen. Enthüllungen im Zusammenhang mit Whistleblower Edward Snowden hätten Anlass zu den Untersuchungen gegeben.


Google begleitet deutsche Bundestagswahl

Google begleitet deutsche Bundestagswahl

Internetriese Google begleitet auf seiner "Elections"-Plattform unter dem Slogan "2013+Du" auch die diesjährige Bundestagswahl in Deutschland. Dabei wird analysiert, wie viel Interesse Parteien und Personen bei den Nutzern der Suchmaschine, des Social Networks Google+ und in den Medien erzeugen.