Verfasst von ictk am 15.02.2018 - 11:33

In der Schweiz steht die Digitalisierung der Kundenbeziehungen in vielen Bereichen noch am Anfang. Der Bedarf sei zwar kundenseitig vorhanden, noch aber fehlten die entsprechenden Angebote. Besonders gross sei das Innovationspotenzial in der Versicherungsbranche (inklusive Krankenversicherer), aber auch die Banken hätten in etlichen Bereichen noch Nachholbedarf. Dies sind einige der zentralen Erkenntnisse aus einer Umfrage, die das Marktforschungsunternehmen GFK im Auftrag des Digitalisierungsspezialisten TI&M durchgeführt hat.

Verfasst von ictk am 15.02.2018 - 09:41

Analog zu anderen IT-Riesen wie etwa Microsoft, Qualcomm, Lenovo oder Ebay verhagelte auch beim Netzwerkausrüster Cisco Systems eine Einmalbelastung in Zusammenhang mit den geänderten Steuergesetzen die Quartalsbilanz. Konkret macht Cisco für diese Belastung 11,1 Milliarden Dollar geltend. Daher sei im zweiten Quartal des laufenden Fiskaljahres unter dem Strich ein Minus von 8,8 Milliarden Dollar (7,13 Mrd. Euro) gestanden, nach einem Plus von 2,3 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen mit.

Advertorial

In Zeiten zunehmender Cyberkriminalität ist der Wissensstand der Mitarbeitenden entscheidend für die Abwehr von Angriffen aus dem Internet – nicht nur in der IT-Abteilung, sondern für die gesamte Belegschaft.

Verfasst von ictk am 15.02.2018 - 09:00

Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett setzt weiterhin in grossem Stil auf die iPhone-Erfinderin Apple. Im vierten Quartal baute seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway ihren Anteil an dem kalifornischen Tech-Riesen gleich um 23 Prozent auf rund 165 Mio. Aktien aus, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorgeht. Die Beteiligung hatte zuletzt einen Wert von etwa 28 Mrd. Dollar und löste damit die US-Grossbank Wells Fargo als Topposition in Buffetts Portfolio ab.

Verfasst von ictk am 15.02.2018 - 08:28

Die auf IT-Lösungen für Finanzunternehmen ausgerichtete Corporate Services Ltd. (CSL) mit Sitz im liechtensteinischen Vaduz bietet Vermögensverwaltern und Anlageberatern seit Beginn des neuen Jahres eine Software an, um die gesetzlichen Meldepflichten gemäss EU-Recht zu erfüllen. Das sogenannte CSL-Transaction Desk übersetzt dabei die regulatorische Komplexität des Transaction Reporting nach Artikel 26 der MiFIR-Verordnung in eine benutzerfreundliche Web-Oberfläche. Basis der Lösung ist die Software-Plattform des Zürcher Softwarehauses Appway.

Verfasst von ictk am 15.02.2018 - 08:09

Die auf Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management fokussierte ELO Digital Office CH hat mit Thorsten Herb einen neuen Head of Sales unter Vertrag genommen. In dieser Position ist er germäss Mitteilung für die Vertriebsaktivitäten und Business-Partner-Betreuung des Unternehmens verantwortlich.

Verfasst von redaktion am 15.02.2018 - 06:00

Apple führt einem Zeitungsbericht zufolge erstmals Verhandlungen mit einem chinesischen Konzern über die Lieferung von Speicherchips. Es gehe darum, die Halbleiter für die neuen iPhone-Modelle und andere Produkte zu nutzen, meldete "Nikkei" unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Verfasst von redaktion am 15.02.2018 - 05:58

Der angeschlagene japanische Industriekonzern Toshiba peilt erstmals seit vier Jahren wieder einen milliardenschweren Gewinn an: Im Geschäftsjahr bis Ende März werde voraussichtlich ein Nettoergebnis von umgerechnet rund 4,5 Milliarden Schweizer Franken erzielt, teilte der durch die Insolvenz seiner US-Atomsparte Westinghouse in Schwierigkeiten geratene Konzern mit. Zunächst hatte Toshiba einen Verlust von 958 Mio. Franken in Aussicht gestellt, konnte aber zuletzt die Kassen mit dem Verkauf von Ansprüchen gegen Westinghouse an eine Gruppe von Investoren füllen.

Verfasst von redaktion am 15.02.2018 - 05:55

Die deutsche IT- und Telekommunikationsbranche rechnet in diesem Jahr angesichts der fortschreitenden Digitalisierung mit einem erneuten Beschäftigungsschub. Die Zahl der Mitarbeitenden werde in diesem Jahr um 3,8 Prozent oder 42.000 auf 1,134 Millionen steigen, sagte der Branchenverband Bitkom voraus. Der Zuwachse wäre damit fast genauso hoch wie 2017, als es mit 45.000 zusätzlichen Jobs ein Rekordwachstum gab. Für 2018 erwartet der Verband ein Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164,0 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr hatte es ein Wachstum von 2,2 Prozent gegeben.

Verfasst von Kapi/ICTK am 14.02.2018 - 15:37

Per Anfang 2019 konsolidiert die neue Abraxas ihren Hauptsitz in St. Gallen am heutigen Standort der VRSG an der St. Leonhard-Strasse 80 in St. Gallen. Danach sollen auch die Standorte Zürich und Winterthur an einem neuen Ort zusammengelegt werden, wie das Unternehmen mitteilt. Die Wahl des neuen Sitzes im Kanton Zürich fiel auf das Neubauprojekt "The Circle" am Zürcher Flughafen. Im Jahr 2020 sollen rund 300 Mitarbeitende an dieser neuen Niederlassung ihre Arbeit aufnehmen.

Verfasst von ictk am 14.02.2018 - 14:28

Der US-Softwareriese Adobe hat an seinem Februar-Patchday wie angekündigt ein Sicherheitsupdate für die PDF-Anwendungen Reader und Acrobat veröffentlicht. Der Konzern mit Sitz in San Jose im Silicon Valley beseitigt damit 41 als kritisch eingestufte Anfälligkeiten, die das Einschleusen von Malware ermöglichen könnten.