Verfasst von Karlheinz Pichler am 03.06.2015 - 15:56

Das Münchner Unternehmen Brainloop mit Schweizer Sitz in Zürich hat sich auf Cloud-Lösungen spezialisiert, die das sichere Bearbeiten und den Austausch von elektronischen Dokumenten über die betrieblichen Grenzen hinaus ermöglichen. Wie Gabriel Gabriel, Managing Director von Brainloop Schweiz, im Gespräch mit ICTkommunikation betont, wird sich mittelfristig der Trend zu steigenden Privacy-Anforderungen an Cloud-Anbieter bei Endanwendern und Unternehmen verstärken, gleichzeitig werde auch Mobile Computing bei Business-Usern weiter zunehmen und damit auch die Security-Erfordernisse in diesem Bereich.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 15.05.2015 - 12:50

Die möglichen Angriffspunkte in Unternehmensnetzwerken werden durch drahtlose Technologien, mobile Geräte oder auch Social Media immer grösser. Entsprechend komplexer wird auch der Schutz davor. Roger Gomringer, Country Manager von Fortinet Schweiz, erläutert im Interview mit ICTkommunikation, worauf es bei der Sicherung der Unternehmensnetze ankommt und wie die Security-Spezialistin in der Schweiz strategisch vorgeht.

Verfasst von Dominik Rainer am 12.05.2015 - 09:03

Das enorme Human-Resources-Potenzial von Facebook weckt bei Recruitern starke Begehrlichkeiten. Aber wie lassen sich die richtigen Profile ausfindig machen, wie Kontakte knüpfen? Facebook bietet durchaus Möglichkeiten – allerdings muss man dazu anders vorgehen als bei Xing oder Linkedin.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 03.04.2015 - 15:05

Bei Total Quality Management (TQM) geht es um weit mehr als nur um Qualitätssicherung: Unternehmensübergreifende, integrierte Managementsysteme beziehen Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter und andere Anspruchsgruppen ein und betrachten die Qualität des Unternehmens als Ganzes. Mit TQMi führt die Thomann Consulting seit genau 15 Jahren entsprechende Lehrgänge durch, die exakt auf IT-Unternehmen ausgerichtet sind. Im Gespräch mit ICTkommunikation erläutert Geschäftsführer und Gründer Julius Thomann alles Wissenswerte zu diesem Thema.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 16.03.2015 - 09:31

Das international tätige Unternehmen Officeatwork mit Schweizer Sitz in Zug ist darauf spezialisiert, Corporate-Design-konforme Vorlagen und Inhalte aus unterschiedlichsten Anwendungen wie etwa ERP, CRM oder DMS heraus zu generieren und zu automatisieren. ICTkommunikation unterhielt sich mit Officeatwork-CEO Martin Seifert über die zentrale Bedeutung von Enterprise Document Creation (EDC) im Unternehmenseinsatz, über aktuelle Marktbedingungen und über künftige strategische und technische Potenziale von EDC.

Verfasst von ictk am 15.03.2015 - 08:04

Was Schlagwörter wie Business Transformation, Big Data, Cloud oder Internet of Things aus Sicht eines Open-Source-Anbieters bedeuten, erläutert Petra Heinrich, Vice President Partners & Alliances bei Red Hat Emea (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) in nachstehendem Kurzinterview.

Verfasst von Tony Anscombe am 17.02.2015 - 14:45

Via Handy das Auto öffnen? Klar, warum nicht, ist doch bequem und einfach. Doch was, wenn das statt des Besitzers ein anderer macht. Einer, der sich über eine einfache Sicherheitslücke in das Connecteddrive-System hackt, ein Autodieb, der es auf das Auto abgesehen hat?

Verfasst von Karlheinz Pichler am 18.01.2015 - 10:47

Die Arosa Bergbahnen AG ist ein KMU-Betrieb mit 80 IT-Anwendern. Da neben den Beförderungsanlagen auch Pisten- und Rettungsdienst, Berggastronomie, Beschneiungsanlagen, Ticketingsysteme und vieles andere zum Unternehmen zählen, ist eine rund um die Uhr reibungslos funktionierende IT eine Überlebensfrage. Im Gespräch mit ICTkommunikation erläutert Roger Schmutz, Leiter IT und HR der Arosa Bergbahnen AG, warum sich der Betrieb nach Jahren des "normalen" Outsourcings nun für den Weg in die Cloud entschieden hat – wiederum mit iSource als Partner.

Verfasst von Nathalie Baumann am 13.01.2015 - 13:13

Was bringt das Jahr 2015? Viele neue Smartwatch-Modelle, sagen die Marktforscher. "Das Internet der Dinge" boomt und eine intelligente Uhr ist ein "Ding", das Furore machen wird, da die Uhr bereits fest in unserem Alltag verankert ist. Wir wollten von Safak Korkut, Smartwatch-Träger der ersten Stunde und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wirtschaftsinformatik der Hochschule für Wirtschaft FHNW, wissen, was seine Uhr eigentlich auf dem Kasten hat und was uns im Smartwatch-Bereich künftig erwartet.

Verfasst von Roland Messmer am 08.01.2015 - 09:00

Gestern hat es also die deutsche Bundesregierung erwischt: Nach einem massiven Hacker-Angriff waren mehrere zentrale Webseiten zeitweise nicht mehr erreichbar. Nach bisherigen Erkenntnissen haben es die Angreifer geschafft, das Rechenzentrum des Bundes in Deutschland zu überlasten. Aufrufe von Webseiten wie www.bundeskanzlerin.de, www.bundestag.de, www.bundespresseamt.de blieben unbeantwortet. Zwischenzeitlich war auch die Seite des Auswärtigen Amtes lahmgelegt.