Advertorial

Zur Abwehr von E-Mail-Bedrohungen setzt der Nahrungsmittelhersteller OSI Food Solutions Germany im bayerischen Günzburg auf eine cloudbasierte E-Mail-Security-Lösung von Websense. Mit einer Kombination verschiedener Techniken kann sie unerwünschte E-Mails präzise identifizieren und blockieren. Durch die Nutzung des Systems aus dem Internet muss das IT-Team von OSI dabei keine Software oder Hardware verwalten.

Advertorial

Ivoclar Vivadent wollte die IT Service Management-Prozesse an seinen weltweit 23 Standorten harmonisieren und dabei eine Altlösung ersetzen, die den Anforderungen des international wachsenden Unternehmens nicht mehr genügte.

Verfasst von Manish Sablok am 28.08.2014 - 00:02

In den letzten Jahren ist viel über die Technologie gesprochen worden, die Unified Communications (UC) ermöglicht, aber wenig über die Auswirkungen von UC auf das Unternehmen. Mit UC können Unternehmen die Kommunikation in dreierlei Hinsicht optimieren – durch Steigerung der Mitarbeiterproduktivität, Verkürzung der Vertriebszyklen und Verbesserung der Abschlussquote bei Vertriebsprojekten.

Verfasst von Hugh Thompson am 25.08.2014 - 13:04

Hacker und Cyberkriminelle können nicht nur grosse finanzielle Schäden bei Unternehmen anrichten, sondern auch dessen Ruf dauerhaft schaden. Eine zentrale Frage ist es folglich, wie sich Firmen davor schützen und gleichzeitig neue Geschäftschancen nutzen können.

Verfasst von Roger Gomringer am 20.08.2014 - 11:21

Das "Internet der Dinge" ist unaufhaltsam auf dem Vormarsch, die Verschmelzung der physischen mit der virtuellen Welt bereits weit fortgeschritten. Dies macht unser Leben zwar um einiges bequemer, birgt aber auch Gefahren, denn mit der Vielzahl vernetzter Geräte steigt auch das Sicherheitsrisiko.

Verfasst von Tom Sprenger am 19.08.2014 - 11:05

Seit Apple iBeacon 2013 das erste Mal erwähnte, ist die Technologie auf der Basis von Bluetooth LE in aller Munde. Aktuell wird sie vor allem im Marketing eingesetzt. Trotz oder gerade wegen ihrer Einfachheit könnten iBeacons aber auch andere Bereiche der mobilen Welt erobern.

Verfasst von ictk am 15.08.2014 - 09:37

Das auf Netzwerksicherheit fokussierte US-amerikanische Unternehmen Fortinet mit Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale warnt die Anwender von mobilen Endgeräten vor Ransomware-Angriffen auf Smartphones und Tablets. Schadsoftware dieser Art verbreite sich seit Kurzem zunehmend, lässt die Hightechfirma, die in der Schweiz von der Wettinger Boll Engineering repräsentiert wird, verlauten.

Verfasst von Manish Sablok am 11.08.2014 - 07:43

Der Markt für Unified Communications (UC) wird laut IDC von derzeit 26,2 Mrd. US-Dollar auf 38 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016 wachsen. Zu den aktuellen Trends, die diesen Anstieg verursachen, zählen Social Collaboration, Byod und die zunehmende Mobilität der Mitarbeiter. Aber welchen Return on Investment (RoI) bringen Unified Communications in der Praxis? Diese Frage stellen sich viele Unternehmen.

Verfasst von Pichler/pte am 03.08.2014 - 14:35

In China ansässige Smartphone-Hersteller haben im zweiten Quartal 2014 insgesamt 101,7 Mio. Geräte ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 24,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie Digitimes Research berichtet. Die meisten in der Volksrepublik ausgelieferten Geräte stammen demnach von Xiaomi, das allein 14,8 Mio. Stück ausgeliefert hat.

Verfasst von Fabio Bergamin/ethlife am 02.08.2014 - 11:12

Der Internetriese Google entwickelt im Rahmen des Projektes "Tango" unter anderem zusammen mit Hochschulen Mobilgeräte, welche die Umgebung dreidimensional wahrnehmen und auch die Navigation in Innenräumen ermöglichen. Die ersten Geräte sollen nächstes Jahr auf den Markt kommen. Am Projekt ist auch die ETH Zürich massgeblich beteiligt.