PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Mit einer guten Lifecycle-Abwehr reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko für die IT und damit für den Geschäftserfolg

Hintergründe, Advertorials

Advertorial 

Fortiweb von Fortinet: Web-Applikationen wirksam schützen

Die Web-Application-Firewalls der Fortiweb-Familie von Fortinet schützen Web-Anwendungen umfassend

Gezielte Angriffe auf Web-Anwendungen haben ein enormes Schadenspotenzial. Mit FortiWeb von Fortinet stehen nun ganzheitliche "Web Application Firewalls" zur Verfügung, die Web-Server und -Anwendungen schützen.



Wenn die ETH mit Google Tango tanzt

ETH-Doktorand Simon Lynen kartiert mit einem auf einem Helm montierten Geräte-Prototyp Zürichs Strassen. (Screenshot: Google ATAP Project Tango)

Der Internetriese Google entwickelt im Rahmen des Projektes "Tango" unter anderem zusammen mit Hochschulen Mobilgeräte, welche die Umgebung dreidimensional wahrnehmen und auch die Navigation in Innenräumen ermöglichen. Die ersten Geräte sollen nächstes Jahr auf den Markt kommen. Am Projekt ist auch die ETH Zürich massgeblich beteiligt.


Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Bild: Wikipedia

Während ein gezielter Cyberangriff in nur wenigen Sekunden sein Ziel erreicht, dauert es oftmals Monate oder gar Jahre, bis der Angriff erkannt wird. Wie eine aktuelle Studie des Global Analysis Ponemon Institute bestätigt, dauert es durchschnittlich 80 Tage, bis ein Advanced Persistent Threat (APT) – ein komplexer gezielter Angriff – entdeckt wird, und noch einmal 123 Tage bis zum Start von Gegenmassnahmen.


Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von Morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren. "Cyber-physische Systeme" (CPS) sollen das möglich machen. Diese Betriebsmittel kombinieren die "reale" und die "virtuelle" Welt. Sie sind intelligent, vernetzt und tauschen eine Vielzahl unterschiedlicher Informationen aus. Die IT gilt zwar als Innovationstreiber, sie wird jedoch zahlreiche neue Anforderungen erfüllen müssen.


Air Zermatt – wenn Sekunden zählen

Die Air Zermatt AG ist ein unverzichtbarer Dienstleister in den Bereichen (alpine) Rettung und Transport. (Bild: Air Zermatt)

Im Bestreben, Applikationen und ICT-Infrastruktur vor Malware und Angriffen wirksam zu schützen, setzt Air Zermatt auf XTM-Appliances von Watchguard – und auf Security-Services aus der Schweizer Cloud des "Managed Security Service Providers" (MSSP) Seabix.


Advertorial 

Ivoclar Vivadent nutzt Easyvista als unternehmensweite ITSM-Lösung

Ivoclar Vivadent nutzt Easyvista als unternehmensweite ITSM-Lösung

Ivoclar Vivadent wollte die IT Service Management-Prozesse an seinen weltweit 23 Standorten harmonisieren und dabei eine Altlösung ersetzen, die den Anforderungen des international wachsenden Unternehmens nicht mehr genügte.



Projektmanagement ist keine Insel mehr

Projektmanagement: Beispiel Ressourcenzuteilung

Der Trend ist klar: Die Bedeutung von Projektmanagement wächst. Modernes Projekt- und Portfoliomanagement wird immer mehr zum wirtschaftlichen Faktor. Dies wird schon deutlich am Wachstum der Mitgliederzahlen in den einschlägigen Fachverbänden, an der steigenden Zahl von zertifizierten Projektmanagementfachleuten und an der wachsenden Anzahl von Project Management Offices (PMO) in Unternehmen.


Schweizer mit grosser Affinität zur Public Cloud

Schweizer mit grosser Affinität zur Public Cloud

Nach Prognosen der Experton Group werden die Ausgaben der Schweizer Unternehmen für Public Cloud Computing bis 2018 auf 1,2 Mrd. CHF steigenn. Aus derzeitigem Stand beträgt das durchschnittliche Wachstum in den nächsten vier Jahren demnach gute 33 Prozent. Der restliche IT-Markt in der Schweiz wächst dagegen mit gerade einmal 4 Prozent.


Display-Panels: Hohe Nachfrage aus Autobranche

Auto-Displays: Bringen Panel-Herstellern ein Plus (Foto: Gaby Kempf, pixelio.de)

Hersteller von Display-Panels erhalten laufend Bestellungen aus der Automobilindustrie, berichtet Digitimes. Das liegt Insiderquellen zufolge an der zunehmenden Integration intelligenter Systeme in neue Fahrzeuge, vor allem in Verbindung mit mobilen Betriebssystemen von Google und Apple.


Der gravierende Wandel in der ICT-Branche

Bild: Dieter Schütz/Pixelio

Nicht nur internationale Konzerne, sondern auch KMU stehen zunehmend unter dem wirtschaftlichen Druck, IT effizienter einzusetzen. Vermehrt kommen dafür auch Services aus der Cloud als eine zusätzliche Möglichkeit zur Prozessunterstützung hinzu. Damit wird die als "Make or Buy" bekannte Entscheidung um die zusätzliche Option des "Rent" erweitert. Um hier die richtigen Entscheidungen zu treffen, braucht es Leute, die sowohl die IT als auch das Business verstehen.