Logistikzentrum von Digitec Galaxus (Bild: zVg)

Der zum Migros-Konzern gehörende Schweizer Onlinehändler Digitec Galaxus macht vor allem mit einigen wenigen Verkaufsschlagern grosse Kasse: 80 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Digitec Galaxus mit gerade einmal 4 Prozent des rund 3,5 Millionen Produkte umfassenden Sortiments.

Laut Mitteilung zählen zu diesen "Topsellern" zum Beispiel iPhones, Windeln und Tintenpatronen. Dies gehe aus der Auswertung sämtlicher Verkäufe im Schlussquartal 2021 hervor, heisst es. Somit würden aber auch viele der zur Auswahl stehenden Artikel gar keine Beachtung finden bei der Kundschaft. Mit knapp 1,8 Millionen Produkten werde nur die Hälfte der zur Verfügung stehenden Waren überhaupt angeschaut, erläutert die Migros-Tochter.

Um die eigene Logistik nicht zu überfordern, hält der Onlineshop selber gemäss der Mitteilung nur gerade 10 Prozent der angebotenen Artikel in den eigenen Lagern zum Versand bereit. Der Rest stamme von Zwischen- und Marktplatz-Händlern: "Wobei viele Produkte davon zumindest via Digitec oder Galaxus kein einziges Mal angeschaut oder gekauft wurden", lässt sich Mediensprecher Alex Hämmerli zitieren.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals