Boss Info übernimmt Team von Step Ahead Schweiz

Symbolbild: Fotolia/ Cirquedesprit

Die IT-Dienstleisterin Boss Info mit Hauptsitz im bernischen Farnern baut weiter aus und übernimmt das 17-köpfige Step Ahead Schweiz-Team am Standort Ehrendingen. Damit wird Boss Info automatisch auch neue Premium Gold Servicepartnerin der Step Ahead Gruppe. Das im Aargau gelegene Ehrendingen ist der mittlerweile achte Standort der IT-Dienstleisterin in der Deutschschweiz. Neu wird dieser Sitz gemäss Mitteilung von Thomas Frei geleitet.

Bei der digitalen Infrastruktur für zuhause und unterwegs Kosten sparen

Symbolbild: Pixabay/ Skitterphoto

Die digitale Infrastruktur zuhause und unterwegs ist gerade in Corona-Zeiten für die meisten Menschen unverzichtbar. Trotzdem gibt es ein paar Möglichkeiten, die Kosten zu senken, wie Jean-Claude Frick, Comparis-Digitalexperte beim Online-Vergleichsportal Comparis.ch, nachfolgend darlegt.

Topsoft-Mitgründer Marcel Siegenthaler †

Marcel Siegenthaler (Bild: Topsoft)

Mit Marcel Siegenthaler ist am 26. April ein Szene-Urgestein, das das Schweizer IT-Messegeschehen ein Vierteljahrhundert lang massgeblich mitgeprägt hat, im Alter von 58 Jahren völlig überraschend gestorben. Der promovierte Siegenthaler war 1995 Mitgründer der traditionellen Business-Software-Messe Topsoft und vor 15 Jahren auch Co-Gründer des Unternehmens Schmid + Siegenthaler Consulting, bei dem er bis zuletzt Teil der Geschäftsleitung war.

Swisscom mit erstem Quartal im Rahmen der Erwartungen

Swisscom mit stabilem Ergebnis (Foto: Karlheinz Pichler)

Für das Startquartal 2020 weisst Swisscom im Vergleich zur Vorjahresperiode zwar einen um 4,3 Prozent tieferen Umsatz von 2,74 Milliarden Franken aus, bleibt damit aber im Rahmen der Erwartungen. Der operative Gewinn (Ebitda) ging leicht um 0,7 Prozent auf 1,11 Milliarden zurück. Unter dem Strich steht jedoch ein 2,9 Prozent höherer Reingewinn von 394 Millionen zu Buche, was das Konzern-Management mit "Sondereffekten im Ertragssteueraufwand" begründet.

Melani zur Problematik von Personendaten im Netz

Symbolbild: Fotolia/ Momius

Die Schweizer Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) befasst sich in ihrem 30. Halbjahresbericht mit den wichtigsten Cybervorfällen der zweiten Jahreshälfte 2019 in der Schweiz wie auch international. Schwerpunktthema im aktuellen Bericht bildet der Umgang und die Problematik von Personendaten im Netz.

Cyberlink komplettiert Vertriebsteam im Cloud-Bereich

Daniel Hildinger (Bild: zVg)

Der Schweizer Managed Service Provider (MSP) Cyberlink holt den 46-jährigen Daniel Hildinger in sein Vertriebsteam rund um Cloud Services. Als Account Manager betreue er künftig ihm zugewiesene Kunden, begleite diese von der Angebotsphase bis weit über den Abschluss hinaus und akquiriere zusätzlich auch Neukunden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Bedag legt bei Umsatz und Gewinn leicht zu

Bild: Bedag

Mit einem Umsatz von 86 Millionen Franken und einem Gewinn von 5.5 Millionen Franken konnte die Berner IT-Dienstleisterin Bedag Informatik ihre für das Geschäftsjahr 2019 gesteckten Ziele sowie auch die Vorjahreswerte leicht übertreffen. Dem Kanton Bern als Eigentümer des Unternehmens soll eine Dividende von 5.5 Mio. Franken ausgeschüttet werden, heisst es.

AWK Group wächst um über 20 Prozent und sucht 100 neue Mitarbeitende

Bild: AWK Group

Das Schweizer IT-Beratungshaus AWK Group erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz in Höhe von 72.49 Millionen Franken. Dies entspricht einem Plus von über 23 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Zugleich ist das Unternehmen im vergangenen Jahr auch personell stark gewachsen. Insgesamt wurden gemäss Mitteilung 90 neue Leute eingestellt. Damit beschäftigte die AWK Ende 2019 an ihren vier Standorten in der Schweiz 330 Mitarbeitende. Für das laufende neue Jahr sucht die AWK Group ebenfalls 100 zusätzliche Mitarbeitende.

Retailsolutions von SAP als Partner Center of Expertise (SAP PCOE) zertifiziert

Frank Theobald (Bild: zVg)

Das Zuger Retail-Beratungshaus für SAP-Lösungen Retailsolutions ist in der Schweiz von SAP als Partner Center of Expertise (SAP PCOE) zertifiziert worden. Damit ist das Unternehmen gemäss Mitteilung nun berechtigt, auch in der Schweiz SAP-Lizenzen zu vertreiben und für Neu- sowie auch für Bestandskunden den Support zu übernehmen. Das Angebot der Innerschweizer erstrecke sich nun von Beratung und Vertrieb über die Implementierung bis hin zu Wartung und Support, welcher über ein Ticketsystem rund um die Uhr erreichbar sei, heisst es.

Seiten

Digitale Schweiz abonnieren