Kunst und Programmierung: 1'200 Schüler:innen an der diesjährigen Scratch-Challenge

Die Oberstufe Centrum St. Gallen nimmt bereits zum 3. Mal an der Scratch-Challenge teil (Bild: OSC)

An der diesjährigen Scratch-Challenge der Stiftungsprofessur Informatikdidaktik Sekundarstufe I nahmen rund 1'200 Schüler:innen aus 50 Schulen teil. Die Kinder und Jugendlichen entwickelten dabei über 400 Projekte zu den Themen Kunst und Programmierung. Die Stiftungsprofessur Informatikdidaktik Sekundarstufe I der PH Schwyz, PH Luzern und der Hochschule Luzern – Informatik hatte zum vierten Mal zur Scratch-Challenge eingeladen.

Baloise Bank geht mit Mobile-Banking-Plattform von TI&M live

Logobild: Baloise

Nach einer einjährigen Realisierungsphase ist die Baloise Bank nun mit der neuen Mobile- und E-Banking-Plattform von TI&M live gegangen. Die modulare Lösung "TI&M Banking" sei an das Kernbankensystem von Avaloq angebunden und vollständig in die bestehende Applikationslandschaft von Baloise integriert worden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Swiss Fibreco wird Investor für den FTTH Ausbau im Kanton Nidwalden

Symbolbild: John Collins/Pixabay

Die von Swiss Fibre Net (SFN), einem Gemeinschaftsunternehmen lokaler Schweizer Energieversorger und Kabelnetzbetreiber, neugegründete Firma Swiss Fibreco (SFC) wird Investor beim geplanten FTTH Ausbau im Kanton Nidwalden und schliesst mit dem Kantonalen Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN) gemäss Mitteilung eine langfristige Partnerschaft ab.

Inacta wird Integrationspartner der deutschen Emil Group

Alex Bojer, CEO der Inacta (rechts), und Bastian Knutzen von der Emil Group (Bild: zVg)

Das IT-Beratungsunternehmen Inacta mit Sitz im innerschweizerischen Zug ist neuer Implementierungspartner der deutschen Emil Group, der Anbieterin der Emil-SaaS-Lösung für Versicherungsunternehmen und Assekuradeure. Auf Basis dieser nicht-exklusiven Zusammenarbeit werde Inacta bei der Einführung neuer Versicherungs-Kernsysteme sowie bei der Begleitung von Migrationsprojekten von Versicherern ab sofort auf die Lösungen der Emil Group setzen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Frei werdende Schweizer Mobilfunkfrequenzen sollen per Auktion vergeben werden

Symbolbild: Kapi

Die in der Schweiz frei werdenden Mobilfunkfrequenzen sollen 2026 öffentlich ausgeschrieben werden. Gemäss der Eidgenössischen Kommunikationskommission (Comcom) sei dadurch ein transparentes Verfahren gewährleistet, das allen offenstehe, die im Schweizer Markt Mobilfunkdienste anbieten wollen. Sofern Frequenzknappheit bestehe, soll die Vergabe mittels einer Auktion erfolgen, heisst es. Mit der Ausschreibung werde eine effiziente und wettbewerbsfördernde Zuteilung erreicht, betont die Comcom dazu.

Swico fordert mehr KI-Ambitionen in der Schweiz

Symbolbild: Pixabay

Der Schweizer Wirtschaftsverband der Digitalisierer, Swico, hat ein Positionspapier zu Künstlicher Intelligenz (KI) veröffentlicht. Mit dem Titel "Künstliche Intelligenz in der Schweiz: Von der Pionierin zum globalen Hub" formuliert Swico darin strategische Empfehlungen und klare Forderungen für eine zukunftsorientierte und innovationsfreundliche KI-Politik in der Schweiz.

Swiss Fibre Net gründet Tochterfirma für Ausbau von FTTH -Glasfasernetzen

Symbolbild: Swiss Fibre Net

Swiss Fibre Net (SFN), das Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger und Kabelnetzbetreiber, hat mit der Swiss Fibreco AG (SFC) eine Tochterfirma für die Planung, den Bau und den Betrieb von Fibre-to-the Home (FTTH) Glasfasernetzen gegründet. Die SFC soll gemäss Mitteilung sehr eng an die Aktivitäten der SFN angebunden sein, damit den SFN-Wholesaleskunden wie Sunrise, Salt und weiteren auch die Haushalte der neu zu bauenden Netze der Swiss Fibreco diskriminierungsfrei zur Vermarktung angeboten werden könnten.

Swiss Cyber Institute wird Sector Member der ITU

Cosmas Luckyson Zavazava, Direktor des ITU Telecommunication Development Bureau (Bild: zVg)

Das Swiss Cyber Institute (SCI) mit Sitz in Zürich ist offizieller Sector Member für die Schweiz der ITU Development geworden. Die International Telecommunication Union (ITU, Internationale Fernmeldeunion) mit Sitz in Genf ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und die einzige völkerrechtlich verankerte internationale Organisation, die sich offiziell und weltweit mit technischen Aspekten der Telekommunikation beschäftigt.

Ottavia Masserini bei Digitalswitzerand neue Verantwortliche für Marketing und Kommunikation

Ottavia Masserini (Bild: zVg)

Mit Ottavia Masserini hat die Schweizer Standortinitiative Digitalswitzerland eine neue Leiterin für die Sparte "Kommunikation und Marketing" designiert. Masserine werde ihr neues Amt per 1. Oktober dieses Jahres antreten, heisst es in einer Aussendung dazu.

Seiten

Schweiz abonnieren