Microsoft zeichnet KPMG Schweiz als Partner des Jahres aus

Symbolbild: Sitz von KPMG in Frankfrut

Microsoft hat die KPMG Schweiz aufgrund ihres Einsatzes von künstlicher Intelligenz (KI) in der Dienstleistungsbranche mit dem "Partner of the Year Award" ausgezeichnet. Mit Hilfe von KI-Technologie (Künstliche Intelligenz) wie etwa Azure OpenAI oder Copilot für Microsoft 365 habe die KPMG ihre Dienstleistungssparte massgeblich ausbauen können, heisst es in einer Aussendung dazu.

Cyber Defence Center von Netcloud in neuen Räumlichkeiten

Das neue Netcloud Cyber Defence Center (Bild: zVg)

Nach dem Einzug in das ICT-Home in Winterthur stellte Netcloud nun auch die neuen Räumlichkeiten des Cyber Defence Center erstmals der Öffentlichkeit vor. Modernst ausgestattet, bildet es gleichsam das Herzstück der 7/ 24 Cyber Defence von Netcloud "made in Switzerland". Unternehmen sollen hier professionelles Krisenmanagement erhalten sowie erfahrene Cyberanalysten und Forensiker, die Hand in Hand arbeiten.

Bundesgericht bestätigt Weko-Busse von fast 72 Millionen Franken gegen Swisscom

Swisscom: Bundesgericht bestätigt Weko-Busse (Bild: Kapi)

Das schweizerische Bundesgericht hat die Busse der Wettbewerbskommission (Weko) in Höhe von 71,8 Millionen Franken gegen die Swisscom im Streit um Sportübertragungen bestätigt. Zur Erinnerung: Die Weko kam bereits im Jahre 2016 zum Schluss, dass die Swisscom und ihre Tochter Blue Entertainment (vormals CT Cinetrade AG) im Zeitraum von 2006 bis 2013 ihre marktbeherrschende Stellung bei der Übertragung von Fussball- und Eishockeyspielen ausgenützt hätten.

OST wird Hochschulpartnerin von ICT-Berufsbildung Schweiz

Symbolbild: Pixelio/I-Vista

Die Ostschweizer Fachhochschule (OST) und der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz haben eine Hochschulpartnerschaft besiegelt. Ziel sei eine bessere Abstimmung von Bildungsangeboten und Bildungswegen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT), heisst es in einer Aussendung dazu.

Junge Zürcher Tüftler gewinnen Robotik-Olympiade

Die Sieger der Sparte "Robomission Junior" (Bild: Robo-Olympiade)

Das Interesse an der World Robot Olympiad Schweiz 2024 war enorm: Insgesamt 225 Teams bauten und programmierten kleine Roboter, die über einen Spieltisch rattern. 66 Teams schafften es ins Schweizer Final, das am vergangenen Wochenende im aargauischen Hausen stattfand. Die rund 160 Kinder und Jugendlichen wurden mit viel Applaus belohnt. Die Gewinner reisen im November an das Weltfinale in die Türkei.

Parashift unterzeichnet Technologiepartnerschaft mit belgischer Checkhub

Symbolbild: Pixabay/  John Hain

Das Schweizer Startup Parashift mit Sitz in Sissach, bekann für Software zur Klassifizierung und Datenextraktion von Dokumenten auf Basis von maschinellem Lernen, hat eine Partnerschaft mit dem belgischen Unternehmen Checkhub besiegelt. Checkhub verfügt über eine SaaS-Plattform, deren Fokus auf die Vereinfachung der Dokumentenerfassung und -validierung bei Onboarding-Prozessen liegt.

Softwareone befördert Raphael Erb zum neuen Chief Revenue Officer

Raphael Erb (Bild: zVg)

Die auf Software- und Cloud-Lösungen fokussierte Softwareone mit Holding-Sitz in Stans im Kanton Nidwalden befördert Raphael Erb per 1. Juli zum Chief Revenue Officer und Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgt Rohit Nagarajan nach, der sich gemäss Mitteilung dazu entschieden habe, das Unternehmen zu verlassen.

Stefan Mahler neuer Managing Director der Swisslog Schweiz

Stefan Mahler (© Swisslog)

Bei der auf integrierte Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Verteilzentren spezialisierten Swisslog Schweiz hat Stefan Raphael Mahler das Amt des Managing Directors so wie auch des Head of Sales angetreten. In dieser Doppelfunktion übernimmt er die Gesamtverantwortung für sämtliche Geschäfte der Swisslog in der Schweiz. Er folgt dem bisherigen Geschäftsführer Heinrich Lüthi nach, der sich laut Mitteilung auf seine internationale Funktion als Head of Customer Service EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) fokussieren werde.

Auch Luzerner und Schwyzer Kantonalbanken in Klara eingebunden

Bild: Klara

Die Business-Software-Anbieterin Klara, an der die Schweizer Post die Mehrheit hält, baut ihr Kantonalbanken-Ökosystem weiter aus. Neu sind auch die beiden innerschweizerischen Kantonalbanken der Kantone Luzern und Schwyz dazugekommen, wie es in einer Aussendung dazu heisst. Die Integration ermögliche eine nahtlose Verbindung zwischen Buchhaltungssoftware und E-Banking.

Seiten

Schweiz abonnieren