Forscher sehen auch in trübem Wasser klar

Aufbau zum Test der neuen Bildgebungstechnik (Foto: Haofeng Hu, tju.edu.cn)

Mit einer neuen hard- und softwaregestützten Technik von Forschern der Tianjin University lassen sich Objekte selbst in trübem Wasser beinahe glasklar erkennen. Das könnte bei der Suche nach Menschen helfen, die zu ertrinken drohen, bei der Dokumentation archäologischer Artefakte und der Überwachung von Unterwasserfarmen für die Fisch- und Muschelzucht.

Apple rüstet iPhone mit schnellerem Chip und besseren Kameras auf

Apples neue iPhone 13 Pro Familie (© Apple)

Der kalifornische IT-Gigant Apple rüstet seine neuen iPhones vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft mit einem schnelleren Chip und besseren Kameras auf. Das am Dienstag vorgestellte iPhone 13 behielt äusserlich wie allgemein erwartet das Design der aktuellen Generation mit eckigen Kanten. Jedoch wurde die Aussparung für Kameras und Sensoren zur Gesichtserkennung am oberen Bildschirmrand um 20 Prozent verkleinert.

Fujitsu Primergy Server für Windows Server 2022 zertifiziert

Fujitsu Primergy Server (Bild: zVg)

Fujitsu Primergy Server sind jetzt für Windows Server 2022 zertifiziert. Das neue Microsoft-Betriebssystem bietet unter anderem erweiterte Multi-Layer-Schutzfunktionen und ermöglicht remotes Arbeiten. Über eine bereitgestellte Plattform können die Nutzer ihre Anwendungen mit Containern modernisieren sowie andere IT-Migrationspläne realisieren, lässt der japanische IT-Riese wissen.

Singapur: Roboter rügt Rowdies und Raucher

Roboter Xavier in Aktion: Patrouille gegen Raucher und Co (Foto: htx.gov.sg)

Der Roboter "Xavier" soll künftig helfen, die Sicherheit auf den Strassen des Stadtstaates Singapur noch weiter zu verbessern. Der vierrädrige Roboter soll in Bezirken patrouillieren, in denen viele Fussgänger unterwegs sind und das dokumentieren, was die Behörden als "unerwünschtes soziales Verhalten" bezeichnen. Dazu gehört die Versammlung von mehr als fünf Personen, was gegen die Covid-19-Sicherheitsmassnahmen verstösst.

Bakterien für energieautarke Mikroelektronik

Übergang von der Natur zur grünen Mikroelektronik (Illustration: umass.edu)

Eine durch und durch grüne Mikroelektronik, die ihren Strom aus der Luft gewinnt, haben Forscher der University of Massachusetts (UMass Amherst) entwickelt. Die Elektronik besteht aus nanofeinen Drähten aus Proteinen, die von Bakterien hergestellt werden. Die Stromversorgung basiert ebenfalls auf Drähten dieser Art.

USA will Halbleiter-Herstellung mit 250 Milliarden Dollar fördern

Vereinigte Staaten wollen zig Milliarden in Halbleiter-Entwicklung buttern (Symbolbild: Pixabay)

Der US-amerikanische Senat hat mit überparteilicher Zustimmung einen Gesetzesentwurf verabschiedet, der unter anderem die Herstellung von Halbleitern fördern soll. Der Entwurf sieht Ausgaben in Höhe von 250 Milliarden US-Dollar für die technologische Forschung und Entwicklung vor und zielt darauf ab, Chinas Einfluss in diesem Bereich etwas entgegenzusetzen. Die Welt befinde sich im stärksten Wettbewerb seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, erklärte dazu der demokratische Mehrheitsführer im Senat, Chuck Schumer, nach der Abstimmung am Dienstag.

Fast unbekannt, aber weit verbreitet: Backup-Spezialistin Nakivo

Logo: Nakivo

Eigentlich sollte man meinen, dass ein so wichtiges Betätigungsfeld wie Backup und Restore seit Jahren gut ausgeforscht und in festen Händen ist. Sicher, da sind etablierte Hersteller wie Acronis, Actifio (von Google übernommen), Cohesity, Commvault, Dell EMC, Druva, Rubrik, Veeam, Veritas oder Zerto, und viele Beobachter der Szene glauben, dass sie dieses beständige Marktfeld längst unter sich aufgeteilt haben. Aber dem ist nicht so.

Google hebt Android Ready SE Alliance aus der Taufe

Android Ready SE Alliance: Sicherheitsallianz für Handys (Grafik: google.com)

Der US-Internetriese Google hat mit Giesecke+Devrient, Kigen, den Halbleiterherstellern NXP und STMicroelectronics sowie dem Rüstungs- und Sicherheitskonzern Thales die Android Ready SE Alliance gegründet. In seine Pixel-Geräte baut Google seit 2018 den Titan-M-Chip als eine Art Wächter über die Sicherheit des Geräts (secure element, SE) ein. SE speichert beispielsweise Verschlüsselungscodes und überprüft das Betriebssystem.

Neuer Piezokristall für tragbare Elektronik

Kristalle bilden sich, wenn die Flüssigkeit verdampft (Foto: ntu.edu.sg)

Den mit weitem Abstand leistungsfähigsten piezoelektrischen Kristall haben Forscher an der Nanyang Technological University (NTU) entwickelt. Er ist 40 Mal flexibler als ein herkömmlicher Kristall dieser Art, wenn eine elektrische Spannung angelegt wird. Umgekehrt erzeugt er sehr viel mehr Strom, wenn er verbogen wird. Zum einen lässt er sich als Aktuator verwenden, etwa zum Öffnen und Schliessen eines Ventils, zum anderen als Stromversorger von tragbaren Kleingeräten.

Seiten

Technologie abonnieren