PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Advertorial 

Desktop as a Service: Arbeiten wie auf Wolken

Desktop as a Service: Arbeiten wie auf Wolken

Für viele Menschen, die ihre berufliche Tätigkeit vorrangig am Computer erledigen, ist die Arbeit schon längst nicht mehr an einen Standort gebunden, dem Notebook, Smartphone und Tablet sei Dank. 2014 könnte das Jahr werden, in dem sich die Arbeit gänzlich von der Bindung an einen bestimmten "Arbeitsplatz" befreit: Der "Workspace" befindet sich mittels Cloud Computing künftig "in der Wolke".



Google schnappt sich finnische 3D-Spezialistin Draw Elements

Bild: ida

Der Internetriese Google sich die finnische Firma Draw Elements einverleibt. Dabei handelt es sich um eine Grafikspezialistin, die 3D-Objekte so angepassen kann, dass diese ohne Qualitätsverlust auf auf ganz unterschiedlichen Geräten wie etwa Desktops, Smartphones oder Tablets gleich detailreich zu sehen sind.


Hackerangriff auf Website und Datenbank der Europäischen Zentralbank

EZB-Hochhaus in Frankfurt (Bild: Wikipedia)

Hacker haben die Europäische Zentralbank (EZB) ins Visier genommen. Einer Mitteilung der EZB zufolge ist die Website der Institution attackiert worden. Darüber hinaus seien Mail-Adressen und andere Kontaktdaten geklaut worden. Insgesamt seien 20.000 Kontaktdaten entwendet worden. Interne Systeme jedoch oder für die Märkte sensible Daten seien nicht betroffen gewesen.


Logitech kann bei Umsatz und Gewinn weiter zulegen

Bild: ict

Die international tätige schweizerisch-amerikanische Computerzubehör-Herstellerin Logitech mit Hauptsitz in Morges konnte im ersten Quartal ihres Geschäftsjahres 2014/2015 (per Ende Juni) beim Umsatz leicht und dem Gewinn kräftig zulegen. Unter dem Strich blieben der Firma 22 Millionen Dollar (19,85 Mio. CHF), wie sie am Donnerstag verlauten liess.


Umsatz-Plus bei Adva Optical

Bild: Adva Optical

Der bayerische Netzwerkausrüster Adva Optical hat seinen Umsatz im zweiten Quartal gesteigert. Die Erlöse seien im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund elf Prozent auf ein Rekordhoch von 87,2 Millionen Euro geklettert, teilte das Unternehmen aus Martinsried bei München mit.


Apples iPhone 6 ab Mitte September 2014

Bild: ida

In rund anderthalb Monaten dürfte Apple die nächste Generation des iPhone vorstellen. Während der kalifornische Konzern zum Vorstellungstermin noch keine konkreten Angaben macht, berichtet 9 to 5 Mac unter Verweis auf eine informierte Quelle, dass der Launch-Event wohl in der zweiten oder dritten Woche des Monats September angesetzt werden dürfte.


Smartphone-Geschäft bei LG zieht an

Bild: LG

Der südkoreanische Elektronik-Konzern LG hat die Verlustserie in seinem Smartphone-Geschäft gestoppt. Da im vergangenen Quartal auch das Geschäft mit Unterhaltungselektronik besser lief als vor einem Jahr, schoss der Konzerngewinn von 155,5 auf knapp 412 Mrd. Won (298,8 Mio. Euro) hoch.


Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Bild: Wikipedia

Während ein gezielter Cyberangriff in nur wenigen Sekunden sein Ziel erreicht, dauert es oftmals Monate oder gar Jahre, bis der Angriff erkannt wird. Wie eine aktuelle Studie des Global Analysis Ponemon Institute bestätigt, dauert es durchschnittlich 80 Tage, bis ein Advanced Persistent Threat (APT) – ein komplexer gezielter Angriff – entdeckt wird, und noch einmal 123 Tage bis zum Start von Gegenmassnahmen.


Neue Version für Aastra 400 mit Lync-2013-Integration

Bild: Aastra

Die Mitel-Tochter Aastra präsentiert eine neue Version ihrer Kommunikationsplattform Aastra 400 (Release 3.1). Mit einer verbesserten Integration von Microsoft Lync 2013, neuen SIP-Telefonen und erweiterten Präsenzfunktionen soll sie dem Anwender eine höhere Flexibilität gewährleisten.


Smartphone-Werbung lässt Gewinne von Facebook in die Höhe schnellen

Bild: ict

Das Social-Media-Netzwerk Facebook mit Hauptsitz im kalifornischen Menlo Park profitiert immer stärker vom Griff seiner Nutzer zum Smartphone. Speziell dank höherer Einnahmen aus mobilen Werbeanzeigen stieg der Umsatz im vergangenen Quartal um 61 Prozent auf 2,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn schnellte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um 138 Prozent auf unterm Strich 791 Millionen Dollar.