Verfasst von redaktion am 17.11.2017 - 06:27

2017 ist das Jahr des Linux-Rechners – zumindest was Supercomputer betrifft. Sämtliche 500 schnellsten Computer operieren nämlich allesamt mit dem offenen Betriebssystem. Zwei Computer ohne Linux gab es in dem Ranking im Oktober 2017 noch – diese wurden im November nun aus der Rangliste entfernt. China führt das Supercomputer-Ranking an: 202 Rechner aus dem Reich der Mitte befinden sich in der Rangliste. Dahinter ist die USA mit insgesamt 144 Rechnern. Die Rangliste wird seit Juni 1993 geführt – damals war Linux kein Thema.

Verfasst von ictk am 17.11.2017 - 06:26

Der Stellenabbau bei der auf Kernbanken-Software fokussierten Avaloq im Tessin fällt moderater aus als erwartet. Statt der im Oktober von Avaloq Sourcing (Switzerland & Liechtenstein) angekündigten 60 Stellen werden "nur" 37 Jobs gestrichten, wie das Unternehmen mitteilt.

Advertorial

In Zeiten zunehmender Cyberkriminalität ist der Wissensstand der Mitarbeitenden entscheidend für die Abwehr von Angriffen aus dem Internet – nicht nur in der IT-Abteilung, sondern für die gesamte Belegschaft.

Verfasst von redaktion am 17.11.2017 - 06:25

Die Digitalisierung beeinflusst den Arbeitsalltag in Deutschland erheblich und führt bei jedem sechsten Arbeitnehmer zur Sorge um den eigenen Arbeitsplatz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft EY unter 1.400 Arbeitnehmern in Deutschland. Mit 70 Prozent geht eine grosse Mehrheit der Beschäftigten demnach davon aus, dass sich durch die Digitalisierung künftig ihr eigener Aufgabenbereich verändert – fast jeder Dritte erwartet sogar eine erhebliche Veränderung.

Verfasst von redaktion am 17.11.2017 - 06:22

Internetkonzerne wie Amazon oder Ebay sollen in Deutschland künftig haften, wenn bei Verkäufen über ihre Plattformen die Umsatzsteuer unterschlagen wird. Die Betreiber seien dafür zuständig, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten würden, heisst es in einem vorliegenden 15-seitigen Bericht, den die Steuer-Abteilungsleiter der Finanzministerien von Bund und Ländern in dieser Woche vereinbart haben. Die neuen Regeln sollen sich demnach an den Vorschriften in Grossbritannien orientieren.

Verfasst von ictk am 16.11.2017 - 22:15

Die Hasler Stiftung, die unter anderem für ihr Engagement zur Förderung der Informations- und Kommunikationstechnologien auf allen Bildungsstufen bekannt ist, wird neu Mitglied bei ICT-Berufsbildung Schweiz. Damit wolle sie das Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung von Berufspraktikern in der Informatik stärken, heisst es in einer Mitteilung dazu.

Verfasst von ictk am 16.11.2017 - 21:56

Der diesjährige Swiss ICT Award geht an die universell nutzbare IoT- Automatisierungssoftware von Nomos System. Sie entschlüsselt alle heute bekannten Automatisierungsprotokolle für Multimedia, Software, Service sowie Gebäude und verbindet sie nach Belieben mit proprietären IoT-Apps. Den Newcomer Award erhielt Advertima für ihr Experience Management System (EMS), das dank maschinellen Lernalgorithmen aus Vergangenheitsdaten lernen und so die Leistungsfähigkeit ständig verbessern kann. An der Preisverleihung haben rund 800 Gäste aus der Schweizer ICT-Branche, Forschung, Wirtschaft und Politik teilgenommen.

Advertorial

Die Cloud ist mittlerweile allgegenwärtig in den Unternehmen. Bei grösseren Unternehmen ab 500 Mitarbeitern nutzen bereits 70 Prozent der Anwender Cloud-Lösungen. Das stellt Unternehmen vor völlig neue Herausforderungen, denen viele entweder ahnungslos oder ratlos gegenüber stehen.

Verfasst von Manzey/pte am 16.11.2017 - 14:25

Weil Face-to-Face-Kommunikation immer häufiger von Geschriebenem ersetzt wird, haben Menschen gelernt, Satzzeichen und sogar Schreibfehler so zu nutzen, um ihrem Text eine tiefere Bedeutung anzuhängen. Dabei sind sie in der Lage, zwischen verschiedenen Textarten zu unterscheiden und formale Aufsätze und Bücher anders zu interpretieren wie Textnachrichten. Zu diesem Ergebnis kommen forscher der Binghamton University.

Verfasst von ictk am 16.11.2017 - 12:58

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Crealogix baut mit speziell für den asiatischen Markt zugeschnittenen Softwarelösungen seine Geschäftsaktivitäten im Raum Asien/Pazifik aus. Pascal Wengi leitet gemäss Mitteilung ab sofort die Niederlassung in Singapur. Als Managing Director Asia/Pacific (APAC) soll er für die langfristige strategische Entwicklung des Unternehmens in der Region verantwortlich zeichnen, heisst es.

Verfasst von ictk am 16.11.2017 - 12:05

Pro Juventute unterstützt Schulen in der deutschen Schweiz seit einem Jahr mit einem webbasierten Einstufungstest, der das Medienwissen der SchülerInnen misst und den Lehrpersonen darauf basierend Unterrichtsinhalte und Lehrmittel vorschlägt. Mehr als 16'000 SchülerInnen haben den Test in der deutschen Schweiz bereits absolviert und über 600 LehrerInnen haben einen Überblick über das Medienwissen ihrer Klassen und Empfehlungen für passende Unterrichtsmaterialien erhalten.

Verfasst von ictk am 16.11.2017 - 11:44

Das Bezahlen mit dem Smartphone kommt im Schweizer Detailhandel offenbar langsam in Mode: 17 Prozent der Kundschaft verwenden dies bereits, beinahe noch einmal so viele wollen es bald ausprobieren. Allerdings sind die mit Twint oder Apple Pay erzielten Umsätze nach wie vor sehr niedrig. Dies geht aus der neuen Studie "Smartphone statt Portemonnaie?" des Beratungsunternehmens Deloitte hervor, die auch offenlegt, dass die Schweizer beim Einkauf ihre Produkte gerne selbst scannen und am Automaten bezahlen. Über zwei Drittel nutzen dies laut der Studie, über ein Fünftel sogar bei jedem Einkauf.