Verfasst von ictk am 19.10.2014 - 08:38

Das Sicherheitsbüro des US-Handelsministerium hat der Intel-Tochter Wind River Systems, die ihren Hauptsitz im kalifornischen Alameda unterhält, eine Konventionalstrafe von 750.000 US-Dollar auferlegt, weil sie Verschlüsselungssoftware nach China, Hongkong und Russland geliefert hat, aber auch nach Ländern wie Israel, Südafrika und Südkorea.

Verfasst von Steiner/pte am 18.10.2014 - 08:12

Wenn es um die Sicherheit der eigenen Daten geht, haben Cyber-Kriminelle bei den meisten Netzwerkspeicherlösungen ein viel zu leichtes Spiel. Gängige Network-Attached-Storage-Systeme (NAS) lassen sich von Hackern ohne grossen Aufwand kapern, um darauf gespeicherte Informationen zu stehlen, das Online-Verhalten auszuspionieren oder sich den Zugriff auf andere im selben Netz hängende Geräte zu verschaffen.

Verfasst von Monschein/pte am 18.10.2014 - 06:38

Die massiv gestiegene Nutzung von Smartphones und Apps lässt die Erwartungen der User drastisch an- und die Frustrationstoleranz schnell absinken, wie eine Analyse von Contact Solutions zeigt. So lassen 51 Prozent ihren virtuellen Einkaufswagen unverrichteter Dinge einfach zurück. 20 Prozent nutzen ein App nie wieder, wenn diese ihre Erwartungen nicht erfüllt hat.

Verfasst von ictk am 18.10.2014 - 06:33

Die US-amerikanische Flash-Speicherherstellerin Sandisk mit Sitz im kalifornischen Milpitas hat im vergangenen dritten Quartal 2014 zwar einen Rekordumsatz ausweisen können, gleichzeitig sank jedoch der Gewinn. Zudem enttäuschte Sandisk die Analysten mit einem verhaltenen Umsatzausblick auf das laufende vierte Quartal.

Verfasst von Fügemann/pte am 17.10.2014 - 14:30

Der Telekomkonzern Telefónica Deutschland plant, bis 2018 seine Belegschaft um 1.600 Vollzeitstellen zu reduzieren. Wie eine mit der aktuellen Situation vertraute Person heute, Freitag, durchdringen liess, sind die aktuellen Vorhaben offenbar der Preis für die Übernahme des ehemaligen Rivalen E-Plus. Als Sparziel hatte das Unternehmen zuvor von rund fünf Mrd. Euro gesprochen.

Verfasst von ictk am 17.10.2014 - 13:12

Der Kurznachrichtendienst Twitter startet einen neuen Anlauf, um ins Musikgeschäft einzusteigen. Nutzer der Twitter-App auf mobilen Geräten können künftig Songs direkt aus den Kurznachrichten innerhalb der Anwendung abspielen, wie das Unternehmen verlauten lässt. Als erster Partner für das Musikstreaming nennt Twitter das Berliner Start-up Soundcloud.

Verfasst von ictk am 17.10.2014 - 13:03

Am 30. Oktober 2014 lädt der IT-Dienstleister Atos zum Security Day 2014. Die alljährlich durchgeführte Fachtagung zu Identity und Access Management (IAM) und Cybersecurity findet dieses Jahr im Campussaal in Brugg statt und steht unter dem Motto "Sag mir, wer Du bist, und ich sage Dir, was du darfst".

Verfasst von redaktion am 17.10.2014 - 12:31

FBI-Direktor James Comey hat mit deutlichen Worten vor den Verschlüsselungsplänen von Google und Apple gewarnt. Wenn Daten auf Smartphones standardmässig verschlüsselt werden, könnten Mordfälle ungelöst bleiben, Verdächtige freikommen und Gerechtigkeit verhindert werden.

Verfasst von redaktion am 17.10.2014 - 10:11

Im Trubel der Vorstellung neuer Apple-Produkte war es nur eine Randbemerkung, langfristig könnte es aber einer der wichtigsten Entscheidungen des Hardwareherstellers gewesen sein. Mit der neuen iPad-Generation läutet Apple das Ende der klassischen SIM-Karte ein, dies behauptet zumindest "The Verge" in einem aktuellen Bericht.

Verfasst von redaktion am 17.10.2014 - 09:58

Die Aktie des Chip-Spezialisten AMD ist nach mässigen Quartalszahlen und einem neuen Stellenabbau eingebrochen. Das Papier verlor in einer ersten Reaktion nachbörslich rund neun Prozent, nachdem AMD die Markterwartungen verfehlte. Der Umsatz sank im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 1,43 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro), wie der Konzern mitteilte.