Verfasst von redaktion am 18.07.2016 - 05:10

Google hat im Jahr 2016 bislang fast so viele Links aus den Suchergebnissen entfernen müssen wie im gesamten Jahr 2015. Das zeigt eine Analyse von Torrentfreak. Der Suchmaschinenbetreiber entfernt Links auf Ersuchen von Rechteinhabern, wenn auf der Seiten Urheberrechte verletzt werden. Demnach erhielt das Unternehmen 2016 bislang über 523 Millionen DMCA-Meldungen um Links aus den Suchergebnissen zu löschen.

Verfasst von Fügemann/pte am 17.07.2016 - 14:57

Der aggressive Smartphone-Schädling "Android.Fakebank.B" hat offenbar sein Funktionsspektrum erweitert. So ist die Schadsoftware nicht nur in der Lage, User-Daten zum Online-Banking abzugreifen, sondern auch Telefon-Anrufe an Service-Hotlines von bestimmten Instituten in Russland und Südkorea zu unterbrechen. Stornierungsversuche von Opfern sollen so bereits im Keim erstickt werden, wie der Sicherheitsspezialist Symantec wissen lässt.

Verfasst von ictk am 17.07.2016 - 12:20

Die Kritik an der neuen Datenschutzvereinbarung "Privacy Shield" zwischen der EU und den USA hält weiter an. So verweist jetzt etwa der frühere deutsche oberste Datenschützer Peter Schaar darauf, dass trotz einiger Verbesserungen die "US-Behörden weiterhin in grossem Umfang auf Daten von EU-Bürgern zugreifen können."

Verfasst von ictk am 17.07.2016 - 08:52

Die US-Softwarefirma Veritas mit Sitz im kalifornischen Mountain View hat mit "Netbackup 5200" die nächste Generation seiner integrierten Backup-Appliance-Serie angekündigt. Zusammen mit der Software "Information Map" soll die neue Appliance "Netbackup 5240" Unternehmen dabei untzerstützen, ihre bisher unklassifizierten "Dark Data" besser zu verstehen und zu verwalten, verspricht Veritas.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 17.07.2016 - 08:31

Das Bildernetzwerk Pinterest mit Headquarters im kalifornischen San Francisco hat die Belegschaft von Math Camp, die die soziale App "Highlight" im Jahre 2012 entwickelten haben, samt deren CEO übernommen. "Highlight" selbst ist eine App, die es dem Nutzer ermöglicht, sich Informationen über Personen in der Nähe zu verschaffen.

Verfasst von ictk am 16.07.2016 - 08:42

Die US-amerikanische Online-Versandhändlerin Amazon mit Sitz in Seattle stärkt ihre Cloud-Sparte Amazon Web Services (AWS) durch die Übernahme der in San Francisco ansässigen Cloud-Spezialistin Cloud9. Über den Kaufpreis halten sich die beiden Unternehmen bedeckt.

Verfasst von ictk am 16.07.2016 - 08:07

Rui Brandao wechselt von der Credit Suisse zur ETH Zürich und tritt dort per 1. November die Nachfolge als Chef der ETH-Informatikdienste an. Die Schulleitung der ETH hat ihn zum Nachfolger von Reto Gutmann ernannt. Gutmann hat ja bekanntlich am 1. Mai den Vorsitz der Geschäftsleitung (CEO) des Schweizer ICT-Dienstleisters Abraxas Informatik übernommen.

Verfasst von ictk am 16.07.2016 - 07:07

"Pokémon Go" einfach nur als Hype zu bezeichnen, wäre so, als würde man den Absturz der Hindenburg mit einem geplatzten Luftballon vergleichen. Die Handy-App für Android und Apple iOS verbreitet sich wie ein Lauffeuer um die ganze Welt und verwandelt bei Weitem nicht nur eingefleischte Fans in Pokémon-Trainer.

Verfasst von ictk am 16.07.2016 - 06:41

Der ETH-Rat hat diese Woche insgesamt acht Professorinnen und Professoren an der ETH Zürich ernannt, darunter mit Konrad Schindler und Ze Zhang auch zwei mit direkter Affinität zur Informatik.

Verfasst von ictk am 15.07.2016 - 15:01

Dem republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump bekommt seitens der IT-Industrie einen kräftigen Gegenwind zu spüren. Fast 150 Branchenvertreter, darunter prominente Köpfe wie Apple-Mitgründer Steve Wozniak und Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales, unterzeichneten eine kritische Stellungnahme, die das Onlineportal Huffington Post veröffentlichte. "Trump wäre ein Desaster für die Innovation", heisst es unter anderem im Pamphlet.