Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 10:15

Die grossen Schweizer Mobilfunk-Netzbetreiber haben ihre Verkaufspreise für die neuen iPhones bekannt gegeben. Der Internet-Vergleichsdienst Comparis.ch hat berechnet, wie viel das neue Apple-Smartphone während der Mindestvertragslaufzeit – inklusive der Kosten für Abo und Nutzung - kostet und zeigt, wie die Nutzer am günstigsten fahren.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 09:56

Die in Fehraltorf domizilierte Up-Great überführt ihre Produktabteilung für Sharepoint-Erweiterungen in den eigenständigen Spinoff "Skybow". Nebst eigenen Mitarbeitenden beteilige sich ein externer Investor am Spinoff, teilt das Unternehmen mit. Die neue Gesellschaft wolle international tätig sein und mit den vorgefertigten "skybow solution accelerators" Sharepoint-Projekte beschleunigen sowie die Entwicklung und Bedienung massgeblich vereinfachen.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 09:37

Gegen die Also Logistics Services GmbH in Augsburg ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Trotz des Angebots zur Sicherung des Standorts sowie von 150 Arbeitsplätzen sei das Sanierungskonzept für eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur von den Arbeitnehmervertretern abgelehnt worden, teilt die Also Holding mit Sitz im innerschweizerischen Emmen mit.

Verfasst von redaktion am 02.10.2015 - 09:23

Der im kalifornischen Sunnyvale situierte Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) streicht im Rahmen seiner Restrukturierung weltweit 500 Stellen. Das Unternehmen müsse aufgrund der schwachen Nachfrage die Kosten drücken, teilte der Intel-Rivale mit.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 08:45

Wie das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) verlauten lässt, sind seit dem Startschuss des Bundes zur Vergabe von ".swiss"-Domains vor drei Wochen mehr als 3000 Registrierungsanträge eingegangen. Laut Bakomsprecherin Caroline Sauser sei man damit überaus zufrieden. Zwar seien keine konkreten Zahlen als Ziel genannt worden, aber die bisher eingegangenen Registrierungsanträge würden zeigen, dass ein Interesse an der Endung .swiss vorhanden sei.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 08:12

Die auf Applikations-Infrastruktur-Software fokussierte Progress Software mit Firmenzentrale in Bedford im US-Bundesstaat Massachusetts senkt den Umsatzausblick für das laufende Jahr von 415 Millionen Dollar auf 410 Millionen Dollar. Bei den Börsen kam die Nachricht nicht gut an, erwarteten die Analysten doch Erlöse in Höhe von 420,7 Millionen Dollar. In der Folge purzelte der Kurs der Progress-Akteie gleich um 13 Prozent in den Keller.

Verfasst von Fügemann/pte am 02.10.2015 - 07:45

Der ehemalige Google-Beschäftigte Sanmay Ved hat die Haupt-Domain des Internetgiganten "http://google.com" besessen - und das für eine Minute. Am Dienstag dieser Woche hatte Ved nachgesehen, ob die Domain verfügbar sei. Einem "Business Insider"-Bericht nach war dies tatsächlich der Fall. "Ich dachte, es wäre ein Fehler, aber ich konnte tatsächlich den Kauf abschliessen", lässt sich Ved zitieren.

Verfasst von ictk am 02.10.2015 - 07:12

Die auf Backup-Lösungen für virtualisierte Umgebungen fokussierte Altaro Software mit Hauptsitz in Raleigh in North Carolina hat eine neue Version von "Altaro VM Backup" angekündigt. Ursprünglich bekannt als Altaro Hyper-V-Backup kommt nun laut den Amerikanern die Unterstützung für VMware hinzu. Damit biete "Altaro VM Backup" jetzt alle Funktionen innerhalb derselben Applikation für die wichtigsten virtuellen Umgebungen am Markt an, betont das Unternehmen.

Verfasst von redaktion am 02.10.2015 - 06:24

Die weitgehende Abschaffung der Extragebühren für das Surfen und Telefonieren im Ausland wird nun auch endgültig durch die EU-Regierungen unterstützt. Die für Wettbewerb und Industrie zuständigen Minister bestätigten eine Grundsatzeinigung mit dem Europaparlament vom Juli. Demnach sollen die Roaming-Gebühren am 15. Juni 2017 zum grössten Teil auslaufen.

Verfasst von redaktion am 02.10.2015 - 06:20

Die auf Finanzdienstleistungen spezialisierte US-Jungfirma Sofi hat die Rekordsumme von 1 Mrd. Dollar bei internationalen Geldgebern eingesammelt. Dies sei die bisher grösste Finanzierungsrunde für ein Startup in dem Bereich, teilten Sofi und der japanische Mobilfunkkonzern Softbank mit, der den grössten Beitrag leistete.