Dropbox hat die Nutzer belogen

Im April war bekannt geworden, dass der populäre Online-Speicher Dropbox US-Behörden im Fall gerichtlicher Anordnung Zugriff auf verschlüsselte Kundendaten gibt. Nun hat ein Sicherheitsexperte Beschwerde gegen das Unternehmen bei der US-Handelsaufsichtsbehörde (FTC) eingereicht, berichtet Wired. Dropbox habe fälschlicher Weise behauptet, dass die Mitarbeiter keinen Zugriff auf verschlüsselte Daten hätten.

Sicherheitspanne bei Facebook

Das soziale Netzwerk Facebook hat App-Anbietern nach Angaben von Experten versehentlich Zugriff auf sensible Daten seiner Nutzer gewährt. Einzelne Anwendungen auf Facebook ermöglichten Unbefugten Zugriff auf Nutzerprofile, Fotos und Online-Konversationen, erklärte die Computer-Sicherheitsfirma Symantec am Dienstag. Dritte, wie etwa Facebook-Werbekunden, hätten damit die Möglichkeit, unerlaubt im Namen von Facebook-Nutzern Botschaften zu verschicken oder persönliche Daten einzusehen, sagte ein Symantec-Experte.

Seiten

IT-Security abonnieren