Apps versagen beim Kunden-Support kläglich

Avatar von Helpshift: Kunden-Support sollte in Apps integriert sein (Bild: helpshift.com)

Mobile Apps sind zum Mittelpunkt des täglichen Lebens vieler Menschen geworden, aber viele Unternehmen verpassen die Gelegenheit, Kunden-Support auf diesem Weg bereitzustellen, die für Kunden mit mobilen Apps am hilfreichsten ist. Laut Umfrage des App-Entwicklers Helpshift verzichten viele Unternehmen auf diese Art der Kundenbetreuung.

Kundenbetreuung in Krisenzeiten bedeutsam

Service: Kunden wollen auf Händen getragen werden (Bild: Gerd Altmann, pixabay.com)

Eine gute Kundenbetreuung ist gerade in Krisenzeiten geschäftskritisch, wie eine Umfrage der B2B-Forschungsplattform Goodfirms zeigt. Zu den auffallendsten Ergebnissen gehört eine Zahl. 70,4 Prozent der Befragten haben schon einmal aufgrund von schlechter Kundenbetreuung ihre Marke gewechselt. Umgekehrt sind 59,3 Prozent der Befragten bereit, für gute Kundenbetreuung mehr zu bezahlen.

BSI und Boxcon unterzeichnen Partnerschaft

René Konrad, Banking Community Manager bei BS (Bild: zVg)

Die Schweizer CRM-Software-Spezialistin BSI und das helvetische Beratungsunternehmen Boxcon haben eine enge Partnerschaft für den Finanzsektor unterzeichnet. Ziel sei es, Finanzunternehmen künftig zusammen bei der Umsetzung ihrer Customer-Experience-Strategie zu begleiten und Prozesse auf den gesamten Lebenszyklus von Kunden auszurichten, teilen die beiden Neo-Partner mit. Konkret sollen Anwenderunternehmen von einer Kombination aus BSI Customer Suite sowie dem Fach-, IT- und Implementierung-Know-how von Boxcon profitieren, heisst es.

Robotikeinsatz hebt Kundenerlebnis auf neue Stufe

Robotikeinsatz unterstützt künstliche Intelligenz (Bild: Pixabay)

Die Robotik wird zwar immer noch häufig als Bedrohung angesehen, zumindest im Bereich des Kundenerlebnisses ist sie jedoch längst nicht mehr wegzudenken. Durch Unterstützung künstlicher Intelligenz verbessert sie nämlich nicht nur die Produktion, sondern auch die Liefertreue. Mit Hilfe von Robotern können Unternehmen ihren Kunden genau das bieten, was diese wünschen – in Fachkreisen als kundenindividuelle Massenproduktion bekannt. Durch den Einsatz von Robotik kann die Unternehmenswahrnehumg durch Kunden zum Unterscheidungsmerkmal werden.

Genesys: Empathie gezielt zur Stärkung der Kundenbeziehung einsetzen

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Mit der Lösung "Pointillist Contact Center Optimization" hat Genesys eine neue Software angekündigt, die es Unternehmen ermöglichen soll, Empathie gezielt zur Stärkung der Kundenbeziehung einzusetzen. Konkret erweitert Genesys seine bestehenden Funktionen um tiefgreifende Analysen der Customer Journey. Damit werde der Mensch wie noch nie in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten gestellt, heisst es in einer Aussendung dazu.

CRM: Integration statt Insellösung

Startbildschirm von Odoo (Bild: zVg)

Insellösungen und Altsysteme stellen Unternehmen beim Einsatz von CRM-Systemen immer wieder vor Probleme: Wegen fehlender Integration können Prozessautomatisierungen nicht oder nur mit deutlichem Mehraufwand umgesetzt werden. Zudem erschweren sie reibungslose Workflows, erfordern manuelle Nacharbeit und bereiten mit zahlreichen Schnittstellen und Updates der einzelnen Anwendungen schnell unnötige Schwierigkeiten. Eine integrierte Lösung, die sämtliche Geschäftsbereiche abdeckt und flexibel an die eigenen Unternehmensanforderungen angepasst werden kann, schafft hier Abhilfe.

Salesforce – wie CRM zu einem Erfolgsfaktor wurde

Salesforce Headquarters in San Francisco (Bild:Salesforce)

Das im Jahr 2000 in San Francisco gegrūndete Unternehmen Salesforce gehört zu den erfolgreichsten der IT-Szene, allerdings ist der Börsenkurs nach einem starken Anstieg 2021 wieder auf aktuell etwa 190 Dollar gefallen. Der von Salesforce vor ein paar Jahren neu errichtete Wolkenkratzer im Zentrum von San Francisco ist der zweitgrösste der Stadt, und seine Kundenkonferenz "Dreamforce" hat vor der Corona-Krise jedes Jahr Zehntausende von Kunden und sonstigen Besuchern angezogen. CEO Marc Benioff gehört zu den Top-Meinungsführern der Branche.

Salesforce hat für Zugriff auf Produkte die Multi-Faktor-Authentifizierung verankert

Bild:Shutterstock/Jonathan Weiss

Die auf CRM aus der Cloud ausgerichtete Salesforce hat die Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) verbindlich eingeführt. Kunden sind durch die damit bedingten neuen Nutzungsvereinbarungen dazu verpflichtet, MFA zu nutzen, wenn sie auf Salesforce-Produkte zugreifen – entweder bei der direkten Anmeldung auf der Benutzeroberfläche oder über Single-Sign-On (SSO).

BSI angelt sich Wealth-Management-Bank Julius Bär für BSI Customer Suite

Sitz von BSI in Baden (Bild: zVg)

Die Schweizer CRM-Spezialistin BSI mit Zentrale in Baden konnte die Wealth-Management-Bank Julius Bär als Neukundn für ihre Customer Suite an Land ziehen. Die Digital Experience Plattform BSI CX erlaube es der Privatbank, ihre digitale Kundenansprache weiter zu optimieren und die Effizienz von Kampagnen zu erhöhen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Stuttgarter Lebensversicherung setzt bei Vertriebspartnerbetreuung auf Schweizer CRM-Hersteller BSI

Bild: zVg

In der Vertriebspartnerbetreuung setzt die Stuttgarter Lebensversicherung künftig auf das Broker Relationship Management des Schweizer CRM-Herstellers BSI. Dabei handle es sich gemäss Mitteilung um eine speziell auf unabhängige Vertriebspartner und den B2B-Versicherungsvertrieb abgestimmte CRM-Software.

Seiten

CRM abonnieren