Inventx beliefert Valiant mit "Digital Workplace Services"

Logobild: Inventx

Die auf Finanz-IT fokussierte IT-Dienstleisterin Inventx mit Zentrale in Chur hat Valiant mit neuen digitalen Arbeitsplätzen ausgestattet. Mit der Einführung der "Digital Workplace Services" kämen neue Arbeitsmethoden zum Tragen, um moderne Collaboration Services zur Steigerung der Wertschöpfung und Zufriedenheit der Mitarbeitenden und Kunden nutzen zu können, heisst es in einer Aussendung dazu.

Temenos kooperiert im grenzübergreifenden Zahlungsverkehr mit Mastercard

Temenos segelt im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr mit Mastercard (Bild: Temenos)

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos partnert künftig mit dem Zahlungsdienstleister Mastercard, um mit der Integration von "Mastercard Move" den grenzübergreifenden Zahlungsverkehr auszudehnen. "Mastercard Move" soll Banken einen sicheren und schnellen internationalen Geldtransfer über das Netzwerk von Mastercard gewährleisten, teilt der Konzern mit Zentrale in Genf via Aussendung mit.

Swisscom erweitert Engagement im Versicherungsgeschäft

Logobild: Kapi

Mit der Switch-On-Versicherung "Sure" weitet Swisscom ihr Engagement im Versicherungsbusienss aus. Dabei handelt es sich um Versicherungen, die in Zusammenarbeit mit Partnern wie der Zürich Versicherungs-Gesellschaft, AXA Versicherungen sowie die Europäische Reiserversicherung ERV online und mit flexiblen Laufzeiten abgeschlossen werden können.

Aargauische Kantonalbank geht in die IX.Cloud der Inventx

Logobild: Inventx

Die auf Finanz-IT ausgerichtete Inventx mit Zentrale in Chur hat für die Aargauische Kantonalbank (AKB) eine Hybrid-Cloudplattform implementiert. In der IX.Cloud könnten IT-Anwendungen sicher und stabil betrieben und Ressourcen nach Bedarf skaliert werden, so Inventx in einer Aussendung dazu. Die AKB lässt den Infos zufolge die Public Cloud von der Inventx bewirtschaften und bezieht zusätzlich Security-Operation-Services aus dem Inventx-Cyberresilienz-Center.

Temenos punktet bei philippinischer Metrobank

Logobild: Temenos

Die Westschweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf kann auf den Philippinnen punkten. Mit der dortigen Metrobank gelang es Temenos, eine der grössten Banken des Landes als neuen Kunden an Land zu ziehen. Laut Mitteilung habe sich die Metrobank dafür entschieden, das Produkt "Temenos Wealth" zu implementieren.

Zahlungslizenz für X in New York und Kalifornien vor Realisierung

Logobild: Pixabay/Tresor_69

Der Multimilliardär Elon Musk treibt den Umbau seiner Social-Media-Plattform X, vormals Twiter, zu einer Art "Allzweck-App" weiter voran. Der Mikroblogging-Dienst könnte schon bald in Kalifornien und New York als Zahlungsdienstleister zugelassen werden, liess Musk im Rahmen der Technologie-, Medien- und Telekommunikationskonferenz von Morgan Stanley verlauten.

Temenos zieht Auftrag in Litauen an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Temenos mit Hauptsitz in Genf konnte mit der Siauliu Bankas einen neuen Kunden in Litauen an Land ziehen. Siauliu Bankas gilt als grösste unabhängige Bank des Baltikum-Staates und werde ihre Kernbankenplattform in der Cloud mit dem SaaS-Modell von Temenos auf den neusten Stand bringen, gaben die Westschweizer Finanz-IT-Experten via Aussendung bekannt.

Temenos führt End-to-End SaaS-Service ein

Logobild: Temenos

Die Schwezer Bankensoftware-Spezialistin Temenos hat heute die "End-to-End Temenos Enterprise Services" in der Temenos Banking Cloud lanciert. Diese SaaS (Software as a Service) Dienste sollen es Banken ermöglichen, Softwarelösungen künftig innerhalb von nur 24 Stunden zu implementieren und die Kosten für die Modernisierung deutlich zu senken, so das Westschweizer Unternehmen mit Zentrale in Genf.

Groupe Mutuel verkürzt Antragsprozess von sieben Tagen auf sieben Minuten

Bild: zVg

Der Vollversicherer Groupe Mutuel hat mit der Identitätsprüfungslösung von PXL Vision eine zusätzliche digitale Alternative zum papierbasierten Antragsverfahren eingeführt. Davor mussten Antragsstellende einen an entscheidenden Stellen primär papierbasierten Prozess durchlaufen. Mit dem neuen Verfahren konnte die Dauer des Antragsprozesses von sieben Tagen auf sieben Minuten verkürzt werden, heisst es in einer Aussendung dazz.

Adcubum und Aquantic entwickeln End-To-End-Lösung für Pharma-Rückforderungen

Logobild: Adcubum

Hoch innovative Medikamente haben überaus komplexe Prozesse zwischen Krankenversicherern, Spitälern und Pharmaunternehmen zur Folge, was einen enormen administrativen Aufwand mit sich bringt. Um den Krankenversicherern diese Prozesse zu erleichtern, haben die auf Versicherungsinformatik ausgerichteten Firmen Adcubum und Aquantic eine vollautomatisierte End-to-End-Lösung für die administrative Abwicklung von anspruchsvollen medikamentösen Therapien erarbeitet.

Seiten

Finanz-IT abonnieren