Ein neues Netzwerk-Design für das "Internet aus dem Weltraum"

Eine neue Generation von tief fliegenden Satelliten verspricht ein "Internet aus dem Weltraum," das auch entlegene Weltregionen abdecken kann. Computerwissenschaftler der ETH Zürich schlagen nun ein neues Netzwerk-​Design vor, das die Netzwerk-​Kapazität solcher Systeme verdoppeln könnte.

Preisvergleichsportale werfen Google weiter Verstösse vor

Google muss sich unfairen Wettbewerb vorwerfen lassen (Bild: ictk)

Mehr als zwei Jahre nach Googles Neuordnung der Shoppingsuche werfen Dutzende Preisvergleichsportale dem Internetkonzern weiterhin unfairen Wettbewerb vor. „Nach wie vor verschafft Google seinem eigenen Shopping-Service wettbewerbswidrige Vorteile“, hiess es in einer Beschwerde von 41 Anbietern bei der EU-Kommission. Google platziere seinen Vergleichsdienst „ganz oben in den Suchergebnissen und stuft somit die Angebote der Konkurrenz herab“.

Das Ende ist nahe: Aus für IPv4-Adressen

Bild: Fotolia

Wer heute noch eine IPv4-Adresse braucht, muss darauf hoffen, jemanden zu finden, der bereits zugeteilte Adressen abtritt. Lediglich Ripe-Mitglieder, die noch nie eine IPv4-Adresse zugeteilt erhalten haben, können sich in eine neue Warteliste eintragen. Ripe hofft, dass jemand nicht mehr benötigte Adressen zurückgibt. Diese würden dann in winzigen /24-Blöcken, also zu je 256 Adressen, an die Neulinge vergeben. Diese würden aber auch nur ein einziges Mal zum Zug kommen.

Neuer Online-Zugang zum Bundesarchiv

Bild Screenshot

Recherche, Digitalisierung, Download und Beratung: Der Online-Zugang zum Bundesarchiv vereint diese Dienstleistungen neu auf einem Webportal. Es steht ab heute unter www.recherche.bar.admin.ch allen Nutzern zur Verfügung. Mittelfristig will das Bundesarchiv alle Unterlagen digital zugänglich machen. Dafür baue es bis 2021 seine Digitalisierungsinfrastruktur weiter aus, heisst es in einer Aussendung dazu.

Tim Berners-Lee stellt Verfassung für ein besseres Internet vor

Tim Berners-Lee (Bild: Wikipedia/ Paul Clarke/ CC)

Der britische Physiker und Informatiker Tim Berners-Lee (geb. 1955), der auch als Begründer des Internets gilt, hat einen "Vertrag" gegen den Missbrauch des World Wide Web vorgestellt. "Wenn wir jetzt nicht handeln, gemeinsam handeln, um das Netz vor jenen zu schützen, die ausbeuten, spalten und untergraben, dann riskieren wir, sein Potenzial für das Gute zu vergeben," erklärte der Physiker.

Online-Shopping: Auf PC besser als auf Handy

Online-Shopping: auf dem Computer mehr Infos (Foto: pixabay.com, Preis_King)

Beim Online-Shopping treffen Konsumenten auf ihrem PC bessere Entscheidungen als auf dem Smartphone. Das liegt daran, dass Smartphone-Shopper von Websites weniger gut informiert werden als Kunden, die ihren Computer verwenden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der israelischen Ben-Gurion University of the Negev.

Facebook Pay startet in den USA

Führt neuen Bezahldienst ein: Facebook (Bild: Pixabay)

Der IT-Riese Facebook hat die Einführung eines neuen Bezahldienstes angekündigt: Noch diese Woche soll der Service namens Facebook Pay in den USA an den Start gehen. Verfügbar sein wird er zum Start auf Facebook und im Facebook Messenger. Nicht nur Shoppen wird via Facebook und seiner Töchter möglich, man kann auch an Organisationen spenden, Freunden Geld überweisen oder In-App-Käufe machen. Die Funktion wird zunächst in den USA und nur über Facebook und den Messenger angeboten, wie das Unternehmen mitteilt. Weitere Länder und Dienste sollen in Kürze folgen.

Freier Internetzugang als allgemeines Menschenrecht

Internet: Zugang sollte Menschenrecht sein (Foto: pixabay.com, sasint)

Ein freier und sogar kostenloser Zugang zum Internet ist ein allgemeines Menschenrecht. Wenn Menschen nicht online aktiv sein können, fehlt ihnen die Möglichkeit zur globalen politischen Teilhabe, die eine signifikante Bedeutung für ihr Leben hat. Ohne Internet ist also die Lebensqualität von Menschen suboptimal, wie eine Studie der University of Birmingham besagt.

Seiten

Internet abonnieren