Grossinvestor fordert Twitterverbot für Elon Musk

Soll aufhören zu twittern Tesla-Chef Elon Musk (Bild: Wikipedia/ Steve Jurvetson/ CCO)

Tesla-Chef Elon Musk droht wieder einmal Ungemach. So will ein US-amerikanischer Grossinvestor dem Tech-Milliardär das Twittern gerichtlich einschränken lassen. Eine im Bundesstaat Delaware eingereichte Klage fordert ein permanentes Verbot von Musks "unkontrolliertem Gebrauch von Twitter für fehlerhafte Statements über das Unternehmen".

DSGVO, Datenskandal und verhaltene Prognose lassen Facebook-Aktie abstürzen

Nach dem Datenskandal rund um Cambridge Analytica und dem Greifen der neuen Datenschutzverordnung (DSGVO) in Europa gingen die Zahlen der täglichen und monatlichen Nutzer von Facebook in Europa zurück. Auch konnte das weltgrösste soziale Netzwerk die Umsatzerwartungen der Analysten im abgelaufenen Quartal nicht erfüllen. Diese Umstände sowie der verhaltene Ausblick des Managements liessen die Aktie der Kalifornier zeitweise gleich um 20 Prozent nach unten purzeln. Dies obwohl Facebook nach wie vor eine Geldmaschine gigantischen Ausmasses darstellt.

Seiten

Soziale Medien abonnieren