Google Schweiz fördert Weiterbildung in IT-nahen beruflichen Bereichen

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Google Schweiz fördert fortan Weiterbildungskurse in IT-nahen Berufen. Ausgesucht werden die Stipendiaten von den vier Google-Partnern. Konkret den Regionalen Vermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich und des Impact Hubs Switzerland sowie den nicht gewinnorientierten Organisationen Inco Academy und Jobs4refugees, wie Google via Aussendung bekannt gibt.

Google steigt in klassischen Einzelhandel ein

Google eröffnet ersten Store (Logo: Google)

Google will in diesem Sommer im New Yorker Stadtteil Chelsea, wo der Internetgigant bereits seine US-Ostküstenzentrale hat, sein erstes Geschäft eröffnen. Damit steigt die Alphabet-Tochter in den klassischen Einzelhandel ein. Der erste Google Store soll laut einem Eintrag im Firmenblog unter anderem Pixel-Handys und -Notebooks sowie Fitbit-Fitness-Tracker und Smarthome-Equipment der Marke Nest anbieten, heisst es.

Android 12: Grösstes Redesign in der Android-Geschichte

Bild: Google

Im Zuge seiner Entwicklerkonferenz I/O hat Google mit Android 12 das grösste Redesign des mobilen Betriebssystems in seiner Geschichte samt neuen Funktionen angekündigt. Mit dem Upgrade, dass bereist als Beta-Version zum Download bereitsteht, soll die Personalisierung des Smartphones weiter vorangetrieben werden.

Google lanciert neue Datenschutz-Funktionen

Logo: Google

Der US-Internetgigant Google hat zum Auftakt seiner Entwicklerkonferenz Google I/O neue Funktionen zum Schutz der Privatsphäre in seinen Diensten präsentiert. Darunter zum die Möglichkeit, die Suchanfragen-Historie der vergangenen 15 Minuten zu löschen. Zudem soll man in der Foto-App künftig einzelne Ordner mit Passwort-Schutz einrichten können - etwa für Aufnahmen von Dokumenten.

Dreistellige Millionenbusse für Google in Italien

Fasst eine saftige Geldbusse in Italien aus: Google (Logo: Google)

Die italienische Kartellbehörde belegt die Alphabet-Tochter Google wegen Missbrauchs ihrer marktbeherrschenden Stellung mit einer Geldstrafe von 102,08 Millionen Euro. verhängt werde Busse, weil Google die Smartphone-App eines Konkurrenten, die das Aufladen von Elektrofahrzeugen anbietet, nicht auf seiner Plattform Google Play anbieten will, so die Behörde.

Google rechnet langfristig mit 20 Prozent Home-Office-Mitarbeitenden

Das Home Office wird sich dauerhaft als Arbeitsform halten (Symbolbild: Paige Cody auf Unsplash.com)

Die Suchmaschinenkönigin Google geht davon aus, dass nach dem Ende der Coronakrise rund jeder Fünfte Beschäftigte des Internet-Konzerns dauerhaft von Zuhause aus arbeiten wird. Rund 60 Prozent würden für die Zusammenarbeit mit ihren Teams an einigen Tagen pro Woche ins Büro kommen. Die Entscheidung darüber, wer wo arbeitet, werde unter Berücksichtigung der Aufgaben eines Mitarbeiters getroffen werden, gab ein Sprecher der Alphabet-Tochter dazu bekannt.

Alphabet spart durch Home Office eine Milliarde Dollar an Kosten ein

Google spart durch Home Office (Logo: Google)

Googles Konzernmutter Alphabet hat im ersten Quartal des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 268 Millionen Dollar an Ausgaben allein dadurch eingespart, dass ein grosser Teil der Belegschaft aufgrund von Covid-19 vom Home Office aus arbeitete. Dies führte zu einem drastischen Rückgang von Geschäftsreisen, Ausgabenreduktion für Kundenunterhaltungen oder nicht in Anspruchnahme gesundheitlicher und sozialer Einrichtung im Konzern wie Massagen, Kinderbetreuung etc.

Zweite Generation von Googles Nest Hub ab 4. Mai in der Schweiz erhältlich

Google Nest Hub 2 (Bild: zVg)

Die zweite Generation von Googles Smart Display Nest Hub kommt in Kürze auch in die Schweiz. Es soll ab 4. Mai im Google Store in den Farben Chalk und Charcoal zu einem Preis von CHF 99.99 verfügbar sein. Nest Hub 2 weist gegenüber der ersten Version etliche Verbesserungen auf, so zum Beispiel ein zusätzliches drittes Mikrofon zur besseren Hands-free-Nutzung oder 50 Prozent mehr Bass im Vergleich zur ersten Generation.

Auch Google lässt den diesjährigen Mobile World Congress sausen

Bleibt dem MWC ebenfalls fern: Google (Logo: Google)

Der US-Internetriese Google bleibt ebenso wie unter anderem auch die skandinavischen Netzwerkausrüster Ericsson und Nokia der für Ende Juni angesetzten Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) fern. Die Entscheidung sei angesichts der Pandemie-basierten Reisebeschränkungen getroffen worden, gab ein Sprecher der Alphabet-Tochter bekannt.

Google hebt Android Ready SE Alliance aus der Taufe

Android Ready SE Alliance: Sicherheitsallianz für Handys (Grafik: google.com)

Der US-Internetriese Google hat mit Giesecke+Devrient, Kigen, den Halbleiterherstellern NXP und STMicroelectronics sowie dem Rüstungs- und Sicherheitskonzern Thales die Android Ready SE Alliance gegründet. In seine Pixel-Geräte baut Google seit 2018 den Titan-M-Chip als eine Art Wächter über die Sicherheit des Geräts (secure element, SE) ein. SE speichert beispielsweise Verschlüsselungscodes und überprüft das Betriebssystem.

Seiten

Google abonnieren