Samsung will in den nächsten drei Jahren über 200 Milliarden Dollar investieren

Plant gigantische Investitionen: Samsung (Symbolbild: Kote Puerto on Unsplash.com)

Der südkoreanische Elektronikgigant Samsung will in den nächsten drei Jahren insgesamt 240 Billionen Won (rund 205 Milliarden Dollar) investieren. Mit den Investments soll die internationale Stellung bei Halbleitern und in anderen Kernbereichen gestärkt und neue Geschäftsfelder, wie etwa Robotertechnik und Telekommunikationstechnologien der nächsten Generation entwickelt werden.

Paysafe schnappt sich Viafintech

Symbolbild: Paysafe

Die in Wien angesiedelte Payment-Dienstleisterin Paysafe befindet sich weiter auf Einkaufstour. Nachdem das Unternehmen gerade erst letzte Woche den Kauf des US-amerikanischen Unternehmens Openbucks sowie der peruanischen Pagoefectivo und auch Safetypay angekündigt hatte, gab die Paysafe-Gruppe bekannt, das deutsche Fintech-Unternehmen Viafintech im Rahmen einer finanzierungsfreien Transaktion übernehmen zu wollen. Zu Viafintech gehört neben Viapay auch die in Deutschland recht bekannte Marke Barzahlen.

Clickmeeting legt in der DACH-Region zu

Bild: zVg

Für die europäische Plattform Clickmeeting, die ihren Hauptsitz in Danzig unterhält, stellt die DACH-Region gemessen am Umsatz den zweitwichtigsten Markt weltweit dar. Allein in der ersten Jahreshälfte 2021 seien gemäss Mitteilung in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Clickmeeting fast 60.000 Webinare mit mehr als 1,3 Millionen Teilnehmern abgehalten worden. Zentraler Aspekt dabei sei, dass die Plattform besonders auf die Sicherheit der Benutzer und die Übereinstimmung aller Lösungen mit den Anforderungen der EU-DSGVO bedacht sei und die Daten auf Servern in der EU speichere.

Siemens setzt verstärkt auf Software zur Steuerung und Überwachung von Gebäuden

Symbolbild: Siemens Smart Infrastructure

Software zur Steuerung und Überwachung von Bürogebäuden und Wohnhäusern wird nach Ansicht von Matthias Rebellius immer wichtiger. Der Top-Manager, der vor zehn Monaten die Führung der Siemens-Sparte "Smart Infrastructure" mit Sitz in Zug übernommen hat und damit in die Konzernleitung aufgerückt ist, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters: "Wir haben schon eine riesige Softwarebasis und viele Software-Entwickler. Wir können sie mit Investitionen in Startups oder Übernahmen noch weiter ausbauen."

Soziale Medien beeinflussen Kaufverhalten von Millennials

Soziale Medien: Diese prägen das Kaufverhalten mit (Foto: Fotolia)

72 Prozent der 30- bis 40-Jährigen, die sogenannten Millennials, lassen sich bei Kaufentscheidungen von den sozialen Medien beeinflussen, wie eine Umfrage des Kreditkartenvermittlers Creditcards.com zeigt. Diese Altersgruppe kristallisierte sich als am "anfälligsten" für Einflüsse aus den sozialen Medien heraus. Mit 66 Prozent folgen Teenager und Menschen Anfang 20 (Generation Z). Auf Platz drei rangieren die 40- bis 60-Jährigen (Generation X), gefolgt von den noch älteren Babyboomern mit immerhin noch 45 Prozent.

Nvidia profitiert massiv vom Gaming- und Krypto-Boom

Nvidia mit starkem Quartal (Bild: Nvidia)

Nvidia, einer der grössten Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Personal Computer, Server und Spielkonsolen, profitierte im zweiten Quartal des laufenden Fiskaljahres stark von der hohen Nachfrage nach Gaming-Ausrüstung wie Grafikkarten und Technik für Rechenzentren. In den drei Monaten bis Ende Juli erhöhte der Konzern mit Zentrale im kalifornischen Santa Clara seinen Umsatz im Jahresvergleich um gleich 68 Prozent auf den Rekordwert von 6,5 Milliarden Dollar (5,96 Mlliarden Schweizer Franken). Der Gewinn schnellte sogar um 282 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar (2,2 Mrd.

Ascom wieder in der Gewinnzone

Schreibt wieder schwarze Zahlen: Ascom (Logo:Ascom)

Die auf Kommunikation und Service fokussierte Ascom mit Holding-Sitz in Baar im Kanton Zug ist im ersten Semester des laufenden Jahres wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Unter dem Strich erzielte der Konzern einen Reingewinn von 2,5 Millionen Franken, nachdem in derselben Vorjahresperiode noch ein Minus von 0,3 Millionen zu Buche stand.

IT Due Diligence bei M&A-Deals wichtiger

Handshake: IT wichtiger Faktor für Deal (Bild: Geralt, pixabay.com)

IT Due Diligence, eine Bewertung der IT-Prozesse im Rahmen von Übernahmen, Carve-outs oder Beteiligungen gewinnt an Bedeutung, wie eine Umfrage des Researchers Lünendonk unter 25 Führungskräften aus Private-Equity-Firmen, Family Offices sowie den M&A-Einheiten (Merger & Acqusitions) von Grossunternehmen und Konzernen zeigt.

Online-Apotheke Zur Rose wächst kräftig

Beschleunigt Wachstum: Zur Rose (Logo: Zur Rose)

Die international tätige Schweizer Online-Apotheke Zur Rose mit Zentrale in Frauenfeld ist im ersten Halbjahr weiter kräftig gewachsen. Allerdings schreibt das Unternehmen weiterhin rote Zahlen. Dennoch sieht sich die Gruppe auf Kurs und bestätigt ihre bisherigen Prognose. Insbesondere das E-Rezept in Deutschland soll ein kräftiges Wachstums garantieren.

Kudelski-Tochter zieht Auftrag in den USA an Land

Logo: Nagra

Nagra, ein Tochterunternehmen von Kudelski, hat in den USA einen Auftrag von einem Neukunden an Land gezogen. Und zwar will der US-amerikanische Videoanbieter Jackson Energy Authority künftig bei einem neuen IP-basierten Multiscreen-Video-Streaming-Dienst auf die Dienste des Schweizer Unternehmens setzen, wie Kudelski dazu verlauten lässt.

Seiten

Wirtschaft abonnieren